05.09.2018
FLUG REVUE

Edwards AFBAlter F-22 Raptor wieder im Testbetrieb

Die 411th Flight Test Squadron der USAF hat ihren Bestand an Lockheed Martin F-22A auf vier erhöht. Dazu wurde das Testflugzeug mit der Seriennummer 4006 wieder flugfähig gemacht.

F-22A Raptor Edwards AFB August 2018

Der F-22A Raptor mit der Nummer 4006 fliegt nach fast acht Jahren wieder, um die Testflotte auf der Edwards AFB zu ergänzen (Foto: Lockheed Martin).  

 

Das zusätzliche Flugzeug „wird uns helfen, das wachsende Modernisierungsprogramm der F-22 in Angriff zu bewerkstelligen" so Lt. Col. Lee Bryant, Kommandeur der 41th FTS und Chef der F-22 Combined Test Force.

Nach der Bewilligung der notwendigen Gelder war ein erfahrenes Team von Spezialisten der Herstellerfirmen Boeing und Lockheed Martin sowie der Air Force 27 Monate mit der Wiederherstellung der F-22A beschäftigt. 25000 Mannstunden kamen zusammen, fast 11000 verschiedene Arbeiten mussten erledigt werden. Die Maschine ist die älteste derzeit fliegende Raptor. Sie ist nun für 4000 Flugstunden zugelassen und hat eine neuere Avionik eingebaut.

Den Erstflug nach der Überholung machte Steve Rainey, F-22-Cheftestpilot von Lockheed Martin. Er hatte den Raptor bereits während seiner Zeit bei der Air Force geflogen und war fast von Anfang an am Programm beteiligt. Zuvor war die Maschine im November 2012 eingelagert worden, da die Mittel für eine Anpassung fehlten.



Weitere interessante Inhalte
Superjäger parken unter festem Dach USAF schützt F-22 vor Wirbelsturm Angelo

29.05.2018 - Wegen des in Florida heranziehenden Wirbelsturms Angelo sammelt die US Air Force ihre kostbaren F-22 in einem geschützten Hangar auf der Tyndall Air Force Base. … weiter

Operation Jagged Knife F-22 greift Ziele in Afghanistan an

22.11.2017 - Die US Air Force hat erstmals ihre F-22A Raptor für Angriffe auf Bodenziele in Afghanistan verwendet. … weiter

US-Präsident zu Besuch in Paris Frankreich begeht Nationalfeiertag mit Luftparade

14.07.2017 - Die Kunstflugstaffel der US Air Force hat am Freitag als Ehrengast an der traditionellen Luftparade über Paris zum französischen Nationalfeiertag teilgenommen. US-Präsident Trump verfolgte den … weiter

US Air Force F-22 beenden Training in Europa

09.05.2016 - Zwölf F-22 Raptors der 95th Fighter Squadron haben ihre vierwöchige Verlegung nach RAF Lakenheath beendet und sind zu ihrer Heimatbasis Tyndall in Florida zurückgekehrt. … weiter

Super-Show in Fairford F-35 und F-22 beim Air Tattoo

09.04.2016 - Drei Monate vor dem diesjährigen Royal International Air Tattoo haben die Veranstalter schon Top-Flugzeuge auf der Teilnehmerliste. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen