15.06.2015
FLUG REVUE

Antonow sucht neue PartnerAn-188 statt An-70

Da alle militärischen Programme mit Russland gestoppt sind muss sich der ukrainische Hersteller neu orientieren. Projektiert ist zum Beispiel ein vierstrahliger Militärtransporter auf Basis der An-70.

Antonow An-188 Artist Juni 2015

Antonow untersucht auf Basis der An-70 den neuen Transporter An-188 mit Turbofan-Antrieb (Zeichnung: Antonow).  

 

Antonow erlebt wegen der wirtschaftlichen Turbulenzen in der Ukraine – bedingt durch die Kämpfe im Osten des Landes – schwere Zeiten. Dennoch will man wieder an die alte Größe anknüpfen und die Produktion, die zuletzt jährlich teils im einstelligen Bereich lag, deutlich hochfahren.

Der Bruch mit dem traditionellen Partner Russland bringt allerdings erhebliche Probleme. So sind die Tests mit dem Militärtransporter An-70 inzwischen zwar abgeschlossen, aber an eine Produktion ist wohl nicht zu denken. Deshalb untersuchen die Ingenieure unter Generalkonstrukteur Dmytro Kiva derzeit die An-188, die auf dem An-70-Entwurf aufbaut, aber auf Triebwerke, Avionik und Systeme aus ukrainischer und westlicher Produktion setzt. Statt vier Propellerturbinen sollen Turbofans wie das D436FM benutzt werden, das bereits die An-158 antreibt.

Bei einer maximalen Abflugmasse von 140 Tonnen und einer Nutzlast von 40 Tonnen entspricht die An-188 in etwa der A400M – aus Sicht von Antonow ein interessanter Markt. Genaue Zeitpläne für die Entwicklung wurden auf der Paris Air Show aber noch nicht genannt.

In Paris präsentierte Antonow erstmals den Transporter An-178, der am 7. Mai zum Erstflug gestartet ist. Die Maschine soll zunächst bis Ende 2016 ihre zivile Zulassung erhalten, aber auch für militärische Einsätze angeboten werden. Den Markt in der Gewichtsklasse der An-178 – Nutzlast rund 15 bis 18 Tonnen – schätzt Antonow auf über 1000 Flugzeuge.



Weitere interessante Inhalte
Bei Moskau abgestürzte An-48 Ermittler finden mögliche Unglücksursache

14.02.2018 - Vereiste Sensoren könnten den Absturz einer Antonow An-148 von Saratow Airlines am Sonntag verursacht haben. … weiter

Nach Absturz nahe Moskau Schwierige Bergung der Opfer

12.02.2018 - Am Sonntag ist eine Antonow An-148 von Saratow Airlines kurz nach dem Start vom Flughafen Moskau abgestürzt. 71 Menschen sind dabei ums Leben gekommen. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

09.02.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Ost-Riesen Antonows größte Frachtflugzeuge

20.12.2017 - Schwerste Lasten und schlechteste Pisten? Wenn es beim eiligen Frachttransport in Krisengebiete ums Ganze geht, springen Spezialairlines aus der Ukraine und Russland mit ihren Antonow-Frachtern ein. … weiter

Für die Truppe Top 10: Die meistverwendeten Militärtransporter

19.12.2017 - Internationale Krisen und Hilfseinsätze zeigen immer wieder die große Bedeutung des militärischen Lufttransports. Selbst kleine Nationen leisten sich erstaunliche Transporter-Flotten. Welche Muster … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
08.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert