25.04.2018
FLUG REVUE

Wettbewerb um Schweren TransporthubschrauberBoeing benennt Partner für Chinook-Angebot an die Luftwaffe

Boeing hat auf der ILA 2018 in Berlin zehn deutsche Luft- und Raumfahrtunternehmen benannt, die bei einem Sieg im STH-Wettbewerb Aufgaben rund um die CH-47 Chinook der Luftwaffe übernehmen sollen.

RAF Chinook ILA 2018 Flug

Auf der ILA sind Chinooks der Royal Air Force (Foto) und der US Army vertreten (Foto: Karl Schwarz).  

 

AERO-Bildungs GmbH, Aircraft Philipp, CAE Elektronik GmbH, COTESA, Diehl Defence, Honeywell, Liebherr-Aerospace, Reiser Simulation and Training GmbH, Rockwell Collins und Rolls-Royce sind „die ersten einer Vielzahl von Partnern für den H-47 Chinook, mit denen Boeing im Rahmen des Wettbewerbs um den künftigen Schweren Transporthubschrauber für Deutschland zusammenarbeiten wird“, so das Unternehmen in Berlin.

Sollte sich die Bundesregierung für den H-47 Chinook als neuen Schweren Transporthubschrauber entscheiden, werden diese Unternehmen mit Boeing bei Auslieferung, Wartung und Training zusammenarbeiten. Weitere deutsche Unternehmen werden dem Industrie-Team beitreten und gemeinsam mit Boeing an der Integration von Kommunikations- und Missionssystemen arbeiten.

Diese Vereinbarung wird der Bundesregierung langfristige Unterstützung und Schulungslösungen vor Ort bieten. Die Partnerschaft umfasst darüber hinaus Wartung, Training im Bereich Technik und Flugpersonal, Forschung, Entwicklung und Technologie, sowie die Optimierung der Lieferkette.

Im Kampf gegen die laut Boeing „doppelt so teure“ CH-53K von Sikorsky konzentriert sich das Unternehmen auf „eine risikoarme, bewährte und zuverlässige Lösung“ die „pünktlich und zu sehr wettbewerbsfähigen Kosten“ geliefert werden soll.

„Mit diesen Partnerschaften bietet Boeing der deutschen Industrie die Möglichkeit, sich dem Zuliefernetzwerk von Boeing in Deutschland anzuschließen oder ihre bestehende Zusammenarbeit mit Boeing weiter auszubauen“, sagte Dr. Michael Haidinger, President Boeing Deutschland.



Weitere interessante Inhalte
Northrop Grumman und Raytheon AESA-Radar für F/A-18C Hornet gesucht

15.08.2018 - Das US Marine Corps will seine alten Hornets mit einem AESA-Radar modernisieren. Das AN/APG-83 und das AN/APG-79(V)4 konkurrieren um einen Auftrag für die Ausrüstung von knapp 100 Flugzeugen. … weiter

Boeing 737 MAX Shenzhen Airlines setzt auf Recaro-Sitze

10.08.2018 - Sowohl die Economy als auch die Business Class ihrer neuen Boeing 737 MAX lässt die chinesische Fluggesellschaft mit Flugzeugsitzen aus Schwäbisch Hall ausstatten. … weiter

Ohne Pilot? Autonomes Fliegen

10.08.2018 - Boeing untersucht den Weg zu Cockpits mit weniger Piloten und zu autonom fliegenden Verkehrsflugzeugen. Die Anforderungen sind höher und völlig anders als bei militärischen Drohnen. Aus … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

06.08.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Flugzeugstau in Renton Boeing: Probleme bei 737-Produktion

03.08.2018 - Nach Airbus hat nun auch Boeing Schwierigkeiten bei der ehrgeizigen Steigerung der Produktionsraten. Besonders im einzigen 737-Endmontagewerk Renton bei Seattle macht sich dies derzeit bemerkbar. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf