25.04.2017
FLUG REVUE

Trainer-Wettbewerb der USAFBoeing fliegt zweiten T-X-Prototyp

Der zweite von Boeing und Saab entwickelte T-X-Trainer hat in St. Louis seinen Erstflug absolviert.

T-X Nummer 2 Erstflug April 2017

Der zweite T-X-Trainer von Boeing und Saab flog am 24. April 2017 in St. Louis zum ersten Mal (Foto: Boeing).  

 

Die Testpiloten Steve Schmidt und Matt Giese waren eine Stunde in der Luft und überprüften die wichtigsten Systeme des Jets. „Alle Erwartungen wurden erfüllt“, so Giese. Vor allem sei die Koordination der beiden Cockpits sehr gut.

Die zweite T-X entspricht genau dem ersten Prototyp, der seit letzten Dezember fliegt. Vor dem Erstflug hatte die Maschine seit 20. April ihre Rolltests absolviert.

Boeing und Saab beteiligen sich mit der Neuentwicklung am T-X-Wettbewerb der US Air Force. Das Angebot wurde am 28. März eingereicht. Eine Entscheidung könnte in diesem Jahr fallen.



Weitere interessante Inhalte
Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

18.09.2018 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Verkehrspilot Arbeitsplatz mit bester Aussicht

14.09.2018 - Da viele Airlines ihre Flotten erneuern und erweitern, sind Piloten gefragte Fachkräfte. Fluggesellschaften investieren wieder in die Ausbildung des Cockpitnachwuchses. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

13.09.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

Gewerkschaften rufen zu Arbeitskampf auf UPDATE: Ryanair-Streik am Mittwoch

11.09.2018 - Bei Ryanair wird für den morgigen Mittwoch in Deutschland ein eintägiger Streik angekündigt. … weiter

Wirbelsturm "Florence" im Anmarsch Boeing unterbricht Betrieb in Charleston

11.09.2018 - Das Boeing-Flugzeugwerk in Charleston, seit 2012 einer der beiden Endmontagestandorte der Boeing 787, unterbricht ab Dienstag seinen Betrieb, um den anziehenden Wirbelsturm "Florence" abzuwarten. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N