30.07.2015
FLUG REVUE

BoeingRoll-out der ersten Growler für Australien

In St. Louis präsentierte Boeing die erste EA-18G für die Royal Australian Air Force. Der bislang einzige Exportkunde des Störflugzeugs hat ein Dutzend Maschinen bestellt.

EA-18G Nummer 1 RAAF Juli 2015

Boeing baut zwölf EA-18G Growler für die RAAF. Das erste Flugzeug (A46-301) begann seine Tests am 13. Juli 2015 (Foto: Boeing).  

 

Die Beschaffung der EA-18G gehört zum „Plan Jericho“ der RAAF. Die Kampfjets sollen die Durchsetzungsfähigkeit der bereits gelieferten F-18E/F Super Hornets und der F-35A Lightning II verbessern.

Die bei der Feier am Mittwoch in St. Louis präsentierte Growler fliegt bereits seit 13. Juli. Auch die zweite EA-18G für Australien ist bereits im Flugtest. Vor der Überführung nach Australien stehen noch Versuche in China Lake an. Auch für die weitere Ausbildung der RAAF-Crews in Whidbey Island ist die Maschine vorgesehen.

Entsprechend dem Kaufvertrag von Juni 2014 (Wert: 1,5 Milliarden australische Dollar / 1 Mrd. Euro) sollen alle Growler bis Ende 2017 auf der RAAF Base Amberley eingetroffen sein.



Weitere interessante Inhalte
Monatelange Flugzeit Aurora enthüllt Riesen-Solarflugzeug Odysseus

14.11.2018 - Aurora Flight Sciences hat in Manassas das angeblich „leistungsfähigste solarbetriebene autonome Flugzeug der Welt“ enthüllt. Es soll im Frühjahr 2019 erstmals abheben. … weiter

Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Hersteller reagiert auf Lionair-Absturz in Indonesien Boeing und FAA geben Sicherheitsanweisungen für 737 MAX heraus

08.11.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing hat in einer Sicherheitsanweisung an alle Betreiber der 737 MAX Handlungsanweisungen bei Störungen des Anstellwinkelsensors wiederholt. Damit reagiert der Hersteller auf … weiter

Flugzeugunglück in Indonesien UPDATE: Abgestürzte Boeing 737 MAX geortet?

31.10.2018 - In Indonesien geht die Suche nach dem Wrack der am Montag bei einem Inlandsflug abgestürzten Boeing 737 MAX 8 weiter. Für die 189 Insassen besteht keine Überlebenshoffnung mehr. … weiter

Komponenten für 737 und 767 Boeing öffnet britisches Werk in Sheffield

25.10.2018 - Boeing hat im britischen Sheffield ein neues Werk für Klappenantriebe in den Flügeln der Boeing 737 und 767 eröffnet. Es ist der erste eigene Produktionsstandort des US-Branchenriesen in Europa. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen