08.10.2015
FLUG REVUE

Boeing-ForschungsprogrammUnbemannter Diamantenflügler im Test

Boeing und die Universität von Victoria testen einen ferngesteuerten Diamantenflügler. Die Auslegung wäre für Aufklärungsflugzeuge interessant.

Boeing Joined Wing UAV Oktober 2015

Boeing testet einen unbemannten Diamantflügler. Die Konfiguration ist für Aufklärungsflugzeuge interessant (Foto: Boeing).  

 

Bei dem bereits vor einigen Jahren gestarteten Forschungsprogramm geht es darum, die aerodynamischen und aeroelastischen Eigenschaften einer solchen Konfiguration zu untersuchen.

Beim Diamantflügler sind zurück gepfeilte und nach vorn gepfeilte Tragflächen an oder nahe der Flügelspitzen verbunden. Wenn man in die jeweiligen Vorderkanten Sensoren einbaut, hätte man ganz einfach eine 360-Grad-Rundumsicht.

Die von Frode Engelsen und seinem Team bei Boeing Research & Technology erarbeitete Auslegung für das unbemannte Fluggerät wurde ab 2014 beim Center for Aerospace Research der Universität im kanadischen Victoria von zehn Studenten im Detail ausgearbeitet.

Nach den ersten Flügen soll in einem zweiten Schritt hintere Tragflächen getestet werden, deren Struktur flexibler ist und die sich mehr verwinden.



Weitere interessante Inhalte
Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

24.11.2017 - 336 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine der Lufthansa bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 90. … weiter

Boeing 777-9 Lufthansa gibt Einblick in künftige Business Class

23.11.2017 - Lufthansa gibt auf Twitter einen Vorgeschmack auf ihre neue Business Class. Sie soll 2020 an Bord der Boeing 777X eingeführt werden. … weiter

Ersatzkapazität für Tegel nach dem airberlin-Aus Lufthansa verlängert innerdeutschen Jumbo-Einsatz

22.11.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat den außergewöhnlichen Einsatz von Jumbo Jets auf innerdeutschen Kurzstrecken nach Berlin-Tegel bis Weihnachten verlängert. Die Riesenjets ersetzen kurzfristig die … weiter

Neuer Airliner in der Größe zwischen 737 und 787 Boeing bereitet nächstes Flugzeugprogramm vor

22.11.2017 - Mit der Benennung hochrangiger Ingenieure bereitet Boeing die hauseigene Entwicklungsmannschaft für das nächste Verkehrsflugzeugprogramm vor. Das neue Flugzeug für "die Mitte des Marktes" könnte etwa … weiter

Flottenerweiterung Ryanair sucht Ingenieure und Techniker

22.11.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline will in den kommenden zwölf Monaten 200 neue Arbeitsplätze schaffen. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA