26.10.2013
FLUG REVUE

LRS-B für die US Air ForceBoeing und Lockheed Martin kooperieren bei neuem Bomber

Die beiden größten US-Rüstunsfirmen haben ihre Zusammenarbeit für den Wettbewerb um einen Long-Range Strike Bomber (LRS-B) der USAF erneuert.

LRS-B Boeing

Boeing und Lockheed Martin wollen beim LRS-B für die US Air Force zusammenarbeiten (Foto: Boeing).  

 

Boeing und Lockheed Martin hatten sich bereits im Januar 2008 für den geplanten Next Generation Bomber zusammengeschlossen. Diese Pläne wurden dann aber 2009 von der US Air Force nicht mehr weiterverfolgt. Dafür gibt es seit 2011 das LRS-B-Programm, das die Beschaffung von 80 bis 100 neuen Langstreckenbombers ab Mitte der 2020er Jahre vorsieht. Die Kosten sollen 55 Milliarden Dollar betragen.

Boeing als Hauptauftragnehmer und Lockheed Martin als „wichtigster Partner“ werden beim LRS-B wahrscheinlich mit Northrop Grumman im Wettbewerb stehen. Alle Firmen bemühen sich bereits um meist geheime Forschungsaufträge, mit denen das technologische Risiko eines neuen Stealth-Bombers verringert werden soll. Auch größere fliegende Versuchsträger sollen dazu gehören.

Obwohl die Spezifikationen des Long-Range Strike Bomber geheim sind geht man davon aus, dass die Air Force die Anforderungen teilweise gesenkt hat, um die Kosten im Rahmen zu halten. Laut Dennis Muilenberg, dem Chef der Boeing-Militärsparte, will man das Entwicklungsrisiko durch „die Verwendung ausgereifter Technologien und die integration vorhandener Systeme“ verringern.



Weitere interessante Inhalte
Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Hersteller reagiert auf Lionair-Absturz in Indonesien Boeing und FAA geben Sicherheitsanweisungen für 737 MAX heraus

08.11.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing hat in einer Sicherheitsanweisung an alle Betreiber der 737 MAX Handlungsanweisungen bei Störungen des Anstellwinkelsensors wiederholt. Damit reagiert der Hersteller auf … weiter

Flugzeugunglück in Indonesien UPDATE: Abgestürzte Boeing 737 MAX geortet?

31.10.2018 - In Indonesien geht die Suche nach dem Wrack der am Montag bei einem Inlandsflug abgestürzten Boeing 737 MAX 8 weiter. Für die 189 Insassen besteht keine Überlebenshoffnung mehr. … weiter

Komponenten für 737 und 767 Boeing öffnet britisches Werk in Sheffield

25.10.2018 - Boeing hat im britischen Sheffield ein neues Werk für Klappenantriebe in den Flügeln der Boeing 737 und 767 eröffnet. Es ist der erste eigene Produktionsstandort des US-Branchenriesen in Europa. … weiter

Größter Zweistrahler der Welt Erste Boeing 777-9 erhält ihre Flügel

25.10.2018 - Der erste fliegende Prototyp der Boeing 777-9 hat in Seattle seinen neuen CFK-Flügel erhalten. Kurz zuvor war bereits eine Testzelle für Bodentests fertig gestellt worden. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen