07.05.2018
FLUG REVUE

Luftwaffen-PläneHercules für Deutschland kosten 1,4 Milliarden Dollar

Im Zuge des geplanten Kaufs von sechs Lockheed Martin C/KC-130J Hercules für die Luftwaffe hat jetzt das US-Außenministerium die notwendige Genehmigung erteilt.

HC-130J ANG ca. 2018

Hercules werden unter anderem von der Air National Guard geflogen (Foto: Lockheed Martin).  

 

Nach Mitteilung der zuständigen Defense Security Cooperation Agency liegen die geschätzten Kosten für drei C-130J-30 und drei KC-130J-Tankern bei 1,4 Milliarden Dollar (1,17Mrd. Euro). Im Schnitt kostet ein Flugzeug also 195 Millionen Euro, wobei Ausrüstung, diverser Ersatzteile und ein gemeinsames Missionsplanungssystem (JMPS) sowie sichere Kommunikation; Präzisionsnavigations- und kryptographische Ausrüstung; Nachtsichtgeräte; Support- und Testgeräte; Veröffentlichungen und technische Dokumentation; Personalschulungs- und Trainingsgeräte; technische und logistische Unterstützung; und andere damit zusammenhängende Elemente der Programmunterstützung aber schon enthalten sind.

Ausgestattet werden alle Flugzeuge zum Beispiel mit Link-16 MIDS-Terminals, AN / AAR-47A (V) 2 Raketenwarnsystemen, AN/ALR-56M Radarwarnempfängern, MX-20 elektro-optische/Infrarot-Kamerasystem, AN/APX-114/119 Freund/Feind-Kennung (IFF) Mode 5.

Der geplante Kauf soll die Lufttransport-, Luftbetankungs- und Luftabsetzfähigkeiten der deutschen Luftwaffe erhöhen. Die Bereitstellung dieser Fähigkeiten für die deutsche Luftwaffe wird die Interoperabilität zwischen der USAF und der deutschen Luftwaffe sowie anderen NATO-Verbündeten erheblich verbessern, so die DSCA.

Die C-130J der Luftwaffe werden als Teil eines gemeinsamen französisch-deutschen Verbands in Evreux stationiert. Das gemeinsame Lufttransportgeschwader soll einen uneingeschränkten Austausch von Luftfahrzeugen, Luftfahrzeugbesatzungen und Instandhaltern sowie technische und logistische Unterstützung auf der Grundlage eines gemeinsamen Ersatzteillagers und eines gemeinsamen Kundendienstvertrags durchführen.



Weitere interessante Inhalte
Israelische Luftstreitkräfte Erster Kampfeinsatz der F-35I

22.05.2018 - Als erster Nutzer haben die israelischen Luftstreitkräfte die Lockheed Martin F-35 für einen Kampfeinsatz verwendet. Es wurden Ziele in Syrien angegriffen. … weiter

Fleet Readiness Center East Überarbeitete F-35C geht zurück an die Flotte

18.05.2018 - Nach sieben Monaten hat das FRCE auf der Marine Corps Air Station in Cherry Point die erste modifizierte Lockheed Martin F-35C wieder ausgeliefert. … weiter

Ziviles Testknallen über Texas NASA misst Überschall-Knall

08.05.2018 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrt-Forschungsbehörde NASA führt im Herbst eine Serie von Überschall-Testflügen über Land durch, um die Akzeptanz der Lärmbelastung durch die Bevölkerung zu prüfen. … weiter

Abschlussbilanz der Luftfahrtmesse in Berlin ILA 2018 – Rüstungskooperationen im Focus

29.04.2018 - Angesichts der anstehenden neuen Ausrüstungswelle der Bundeswehr stand die Militärluftfahrt auf der ILA ganz klar im Mittelpunkt. Bei gutem Wetter kam auch das allgemeine Publikum am Wochenende mit … weiter

Luftfahrtmesse in Berlin ILA 2018 öffnet ihre Pforten

25.04.2018 - Am Mittwoch beginnt die fünftägige Branchenveranstaltung auf dem Berlin ExpoCenter Airport in Schönefeld. Rund 150.000 Besucher werden erwartet. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt