19.10.2017
FLUG REVUE

Deutsch-französische LufttransportkooperationC-130J der Luftwaffe werden in Evreux fliegen

Ein jetzt unterzeichnetes Grundlagendokument zwischen Deutschland und Frankreich regelt weitere Details der künftigen deutsch-französischen Kooperation beim geplanten Betrieb der C-130J Hercules.

C-130J Luftwaffe Vertrag Oktober 2017 Berlin

Einen weiteren Schritt in Richtung der geplanten deutsch-französischen Lufttransportstaffel haben am 18. Oktober 2017 in Berlin der Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr, Vizeadmiral Joachim Rühle (rechts), und sein französischer Amtskollege, Admiral Philippe Coindreau, getan (Foto: Bundeswehr).
 

 

Deutschland und Frankreich wollen wei bekannt eine gemeinsame Lufttransportstaffel aufstellen. Zehn Lockheed Martin C-130J Hercules, davon vier französische und sechs deutsche Maschinen, sollen auf dem französischen Fliegerhorst Évreux in der Normandie stationiert werden. Die Bundeswehr wird dafür voraussichtlich rund 200 Soldaten stellen.

Bis zum Jahre 2021 soll die Staffel für erste Operationen einsatzbereit sein (Initial Operational Capability, kurz: IOC), im Jahre 2024 soll sie dann die volle Einsatzbereitschaft (Full Operational Capability, kurz: FOC) erlangt haben.

Weiter soll ab 2021 das Personal der deutsch-französischen C-130 J-Hercules-Staffel in Évreux ausgebildet werden. So sind dort konkret die fliegerische Schulung der Besatzungen vorgesehen sowie die technische Unterweisung des Wartungspersonals auf diesem neuen Flugmuster der Bundeswehr. Hierfür bauen beide Nationen ein gemeinsames Training-Center auf.

Obwohl der A-400M das zukünftige Rückgrat des deutschen militärischen Lufttransports darstellt, soll diese Kooperation eine Fähigkeitslücke beim Lufttransport schließen, die nach der kompletten Ausmusterung der C-160 Transall in 2021 entsteht. 

Bis Mitte 2018 soll die deutsch-französische Lufttransporteinheit im Detail geplant sein. Dann befasst sich der Deutsche Bundestag damit. Im Anschluss daran ist die Unterzeichnung eines Regierungsabkommens geplant.



Weitere interessante Inhalte
Jets im Geschwindigkeitsrausch Top 10: Die schnellsten Flugzeuge der Welt

16.11.2017 - Nationales Prestige und technisches Knowhow: Nicht nur die Supermächte lieferten sich einen Wettstreit um immer neue Geschwindigkeitsrekorde. … weiter

Der Bestseller aus Fort Worth Top 10: Die größten F-16-Nutzer

13.11.2017 - Mehr als 4500 Exemplare der Lockheed Martin F-16 Fighting Falcon wurden gebaut. Kaum ein anderer westlicher Überschalljäger kann höhere Stückzahlen vorweisen. Wer hat die meisten von ihren Piloten … weiter

BAE Systems Lebensdauertest der F-35A erreicht 24000 Flugstunden

10.11.2017 - Die F-35A Lightning II hat bei BAE in Brough ihre dritte Lebensdauertestphase abgeschlossen und somit 24000 simulierte Flugstunden hinter sich gebracht. … weiter

Bordwaffe gegen Drohnenschwärme und Raketen Lockheed Martin entwickelt Laserwaffe LANCE

07.11.2017 - Das Air Force Research Lab hat Lockheed Martin den Auftrag erteilt, ein neues Laser-Waffensystem für taktische Flugzeuge zu entwickeln. Es soll ab dem Jahr 2021 praktisch getestet werden. … weiter

Norwegens Ersatz für die F-16 Norwegen erhält seine ersten F-35A

06.11.2017 - Am Freitag sind die ersten drei Lockheed F-35A der Königlich Norwegischen Luftwaffe auf der Basis Ørland in Zentralnorwegen gelandet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA