15.07.2016
FLUG REVUE

EurofighterCaptor-E-Radar beginnt Flugtests

Nach Abschluss der Bodentests hat die Flugerprobung des neuen Captor-E-Radars mit elektronischer Strahltschenkung im Eurofighter-Versuchsflugzeug IPA 5 begonnen.

Eurofighter IPA 5 Warton 2016

Als Testträger für das Captor-E-Radar dienen die Eurofighter-Versuchsflugzeuge IPA5 (Foto) und IPA8 (Foto: BAE Systems).  

 

Wie der Hersteller auf der Farnborough Airshow mitteilte fand der erste Testflug am 8. Juli von Warton aus statt. Er dauerte etwa eine Stunde. Nachdem IPA 5 mit Captor-E bereits auf der letzten Messe vor zwei Jahren in Farnborough gezeigt worden war hätten die Flugtests eigentlich bereits Mitte 2015 beginnen sollen.

Zielsetzung ist es, die Versuche rechtzeitig bis zur Ende 2019 beginnenden Lieferung der Eurofighter an Kuwait abzuschließen. Kuwait ist momentan der einzige Kunde, der das Captor-E bestellt hat.

Captor-E im IPA5

Das Captor-E ist ein AESA-System. Die Antenne ist hier mit einer Abdeckung vesehen, damit man die Sende-Empfangsmodule nicht sehen und zählen kann (Foto: BAE Systems).  

 

Die Eurofighter-Partnerländer selbst haben im November 2014 lediglich einen Entwicklungs- und Integrationsauftrag erteilt, der ein Volumen von einer Milliarde Euro hat. Beschaffungsverträge sollen dann individuell folgen, wobei von Anfang an unterschiedliche Radarstandards ins Auge gefasst werden. Großbritannien und Italien wollen zum Beispiel spezifische Fähigkeiten des Radars im Bereich Elektronische Kampfführung.

Das Captor-E verfügt über eine Antenne mit zahlreichen einzelnen Sende- und Empfangsmodulen. Diese ist nicht wie bei den amerikanischen AESA-Systemen fest verbaut sondern kann sich um die Längsachse des Flugzeugs drehen, was einen Blickwinkel von 200 Grad ermöglicht.



Weitere interessante Inhalte
RAF und Luftwaffe Bessere Kooperation beim Eurofighter

21.09.2018 - Die Luftwaffe und die Royal Air Force haben ein „Eurofighter Interoperability Enhancement Programm“ vereinbart, um die Zusammenarbeit bei Betrieb und Weiterentwicklung des Kampfjets zu verbessern. … weiter

Luftwaffe in Lossiemouth Eurofighter verschiessen AMRAAM

19.06.2018 - Um festzustellen, wie sich die Hauptbewaffnung des Eurofighters über mittlere Entfernung schlägt, verschießt die Luftwaffe 13 AIM-120 im Testgebiet vor den Hebriden. … weiter

Fast 30 Flugvorführungen ILA 2018 - Das Flugprogramm am Samstag

28.04.2018 - Vom Airbus A350-900 bis zur Bundeswehr-Luftparade: Fast 30 Vorführungen umfasst die Flugshow am ersten ILA-Publikumstag. … weiter

ILA 2018 Fliegende Stars in Schönefeld

23.04.2018 - Interessante Flugzeuge am Boden und spektakuläre Vorführungen in der Luft: Die ILA hat in dieser Hinsicht wieder einiges zu bieten, bis hin zur Weltpremiere der Sikorsky CH-53K King Stallion. … weiter

ILA 2018 MTU zeigt Ideen für neues Kampfjet-Triebwerk

17.04.2018 - MTU Aero Engines präsentiert auf der ILA Berlin zivile und militärische Antriebstechnologien sowie neue Instandhaltungsverfahren. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner