22.03.2012
FLUG REVUE

Cassidian untersucht Möglichkeiten eines E-San-Radars im Eurofighter

Noch immer gibt es keine Bestellung für ein E-Scan-Radar zum Einbau in den Eurofighter. Cassidian verstärkt seine Verkaufsbemühungen und versuchte mit einer Simulationsstudie die Einsatzvorteile der Technologie nachzuweisen.

Captor-E Track-Grafik

Ein Radar mit elektronischer Strahlschwenkung bietet vielfältige Betriebsarten (Grafik: Cassidian).  

 

Die über zwei Jahre laufende Studie wurde im Auftrag des BWB zusammen mit der IABG GmbH in Ottobrunn durchgeführt. Die IABG betreibt seit Jahren einen Man-in-the-Loop-Simulator (MILSIM), in dem realistische operationelle Szenarien für die Flugzeuge der Luftwaffe, wie des Eurofighters, simuliert werden können.

Ziel war es, in realistischen Szenarien die neue Radartechnologie der elektronischen Strahlschwenkung mit dem derzeit eingesetzten Radar mit mechanischer Strahlschwenkung zu vergleichen. Daraus sollten technisch-operationelle Vorteile des E-Scan Radars mit großem Erfassungswinkel (Wide Field of Regard) nachgewiesen werden und Optimierungsmöglichkeiten für das künftige Einsatzverhalten der Piloten erarbeitet werden.

"Unsere E-Scan-Software hat nachgewiesen, dass die neue Technologie Ziele wesentlich besser erfassen und stabiler verfolgen kann", erklärte Elmar Compans, Leiter der Business Line Sensors & Electronic Warfare bei Cassidian, "so dass der Missionserfolg und die Sicherheit der Piloten deutlich erhöht werden können".



Weitere interessante Inhalte
Luftwaffe in Lossiemouth Eurofighter verschiessen AMRAAM

19.06.2018 - Um festzustellen, wie sich die Hauptbewaffnung des Eurofighters über mittlere Entfernung schlägt, verschießt die Luftwaffe 13 AIM-120 im Testgebiet vor den Hebriden. … weiter

ILA 2018 Flugvorführungen 25. April 2018

26.04.2018 - FLUG REVUE zeigt die Bilder der Flugvorführung am ersten Fachbesuchertag. … weiter

Unterlagen eingereicht Airbus bietet Eurofighter als Tornado-Nachfolger an

24.04.2018 - Am Vortag der ILA in Berlin, hat Airbus zusammen mit der Eurofighter GmbH sein Angebot für den Ersatz der deutschen Tornado-Kampfflugzeuge an das Verteidigungsministerium übergeben. Der Eurofighter … weiter

ILA 2018 Fliegende Stars in Schönefeld

23.04.2018 - Interessante Flugzeuge am Boden und spektakuläre Vorführungen in der Luft: Die ILA hat in dieser Hinsicht wieder einiges zu bieten, bis hin zur Weltpremiere der Sikorsky CH-53K King Stallion. … weiter

Eurofighter-Verkauf nach Österreich Airbus zahlt 81 Millionen Euro Bußgeld

09.02.2018 - Es gab „keine Nachweise für Bestechungszahlungen“, aber wegen „fahrlässiger Aufsichtspflichtverletzungen“ beim Verkauf von Eurofightern an Österreich wurde ein Bußgeldbescheid über 81,25 Millionen … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete