22.03.2012
FLUG REVUE

Cassidian untersucht Möglichkeiten eines E-San-Radars im Eurofighter

Noch immer gibt es keine Bestellung für ein E-Scan-Radar zum Einbau in den Eurofighter. Cassidian verstärkt seine Verkaufsbemühungen und versuchte mit einer Simulationsstudie die Einsatzvorteile der Technologie nachzuweisen.

Captor-E Track-Grafik

Ein Radar mit elektronischer Strahlschwenkung bietet vielfältige Betriebsarten (Grafik: Cassidian).  

 

Die über zwei Jahre laufende Studie wurde im Auftrag des BWB zusammen mit der IABG GmbH in Ottobrunn durchgeführt. Die IABG betreibt seit Jahren einen Man-in-the-Loop-Simulator (MILSIM), in dem realistische operationelle Szenarien für die Flugzeuge der Luftwaffe, wie des Eurofighters, simuliert werden können.

Ziel war es, in realistischen Szenarien die neue Radartechnologie der elektronischen Strahlschwenkung mit dem derzeit eingesetzten Radar mit mechanischer Strahlschwenkung zu vergleichen. Daraus sollten technisch-operationelle Vorteile des E-Scan Radars mit großem Erfassungswinkel (Wide Field of Regard) nachgewiesen werden und Optimierungsmöglichkeiten für das künftige Einsatzverhalten der Piloten erarbeitet werden.

"Unsere E-Scan-Software hat nachgewiesen, dass die neue Technologie Ziele wesentlich besser erfassen und stabiler verfolgen kann", erklärte Elmar Compans, Leiter der Business Line Sensors & Electronic Warfare bei Cassidian, "so dass der Missionserfolg und die Sicherheit der Piloten deutlich erhöht werden können".



Weitere interessante Inhalte
P3E-Verbesserungspaket Brimstone-Testserie mit dem Eurofighter abgeschlossen

09.11.2017 - BAE Systems hat eine Serie von Schüssen des Luft-Boden-Flugkörpers MBDA Brimstone von einem Eurofighter Typhoon abgeschlossen. Tests der bei RAF folgen. … weiter

Staatsvertrag unterzeichnet Österreich und Schweiz arbeiten beim Luftpolizeidienst enger zusammen

28.09.2017 - Der am Donnerstag unterzeichnete Vertrag erlaubt es den Flugzeugen, verdächtige Luftfahrzeuge in den Luftraum des anderen Landes hinein zu verfolgen. … weiter

Luft-Boden-Rolle Eurofighter testet GBU-48 in Vidsel

21.09.2017 - Auf der Vidsel Test Range in Schweden haben Eurofighter der Luftwaffe die ersten Laser- und GPS-gesteuerten GBU-48-Bomben abgeworfen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA