02.06.2017
FLUG REVUE

Boeing wählt deutschen CH-47-Zulieferer ausCOTESA GmbH liefert CFK für die Chinook

Die sächsische COTESA GmbH beliefert den US-Konzern Boeing künftig mit komplexen CFK-Teilen für dessen CH-47 Hubschrauber. Die Amerikaner vergaben einen Auftrag mit fünfjähriger Laufzeit.

Boeing CH-47 Chinook

Die deutsche COTESA GmbH beliefert Boeing künftig mit CFK-Leichtbauteilen für die CH-47 Chinook. Foto und Copyright: Boeing  

 

Der Liefervertrag umfasse Schlüsselkomponenten für den Schwerlasthubschrauber Boeing CH-47 und sei der erste Auftrag von Boeing bei COTESA, teilte Boeing am Donnerstag mit. 

"Wir wollen neue Aufgaben für deutsche Lieferanten aus allen Boeing-Sparten nach Deutschland bringen", sagte Michael Hostetter, deutscher Boeing-Direktor für Militär, Weltraum, Sicherheit und Hubschrauber. "COTESAs Erfahrung als führender Hersteller für Spezialteile aus Verbundwerkstoff hilft uns, die Chinook-Hubschrauber zu verbessern und Top-Qualität, kosteneffizient an die Kunden zu liefern." 

COTESA gehört damit zu 20.000 globalen Boeing-Lieferanten und Partnern. "Diese Auftragsvergabe beweist, wie hoch wir das technologische Potenzial in Deutschland bewerten und sie ist ein Meilenstein für unsere Partnerschaft mit der deutschen Industrie", sagte Boeing-Europachef Sir Michael Arthur. COTESA liefert künftig für die gesamte Chinook-Flotte Leichtbau-Segmente aus Wabenstruktur für die sogenannte "Tunnelabdeckung", die zur Außenhaut des Hubschraubers gehört. COTESA-Vorstandschef Jörg Hüsken sagte: "Mit diesem Auftrag können wir beweisen, welche Erfahrung beim Bau von Hochleistungsteilen aus Verbundwerkstoff wir haben. Wir sind begeistert, nun Boeing-Zulieferer zu sein."

Boeing hat bisher 900 seiner CH-47-Transporthubschrauber an 19 Staaten geliefert. Der an seinem markanten Doppelrotor leicht zu erkennende Schwerlasthubschrauber bewirbt sich auch um die Nachfolge der CH-53 bei der Bundeswehr. Boeing hat in Deutschland 600 Mitarbeiter, die 12000 weitere Arbeitsplätze bei Zulieferern und Partnern betreuen. 2016 vergab Boeing in Deutschland Aufträge an 100 Firmen im Wert von fast 1,3 Mrd. Dollar. Außerdem kooperiert der Konzern mit Universitäten und Forschungseinrichtungen in Deutschland.

Die 2002 gegründete COTESA GmbH im sächsischen Mittweida entwickelt und baut mit 600 Mitarbeitern an zwei Standorten Verbundwerkstoffteile für die Automobil- und Luftfahrtindustrie.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neue Pläne für eine Space Force Präsident Trump will neue Weltraum-Waffengattung

19.06.2018 - Als neue Teilstreitkraft für die Beherrschung des Weltalls hat der amerikanische Präsident Donald Trump neue Pläne zur Gründung einer "Space Force" angekündigt. Im vergangenen Jahr hatte der US … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter

Für Economy und Business Class WestJet bestellt fast 5000 Recaro-Sitze

13.06.2018 - Die kanadische Fluggesellschaft stattet ihre neuen Boeing 787 und Boeing 737 MAX mit Sitzen des Herstellers aus Schwäbisch Hall aus. … weiter

Patriotische Polen LOT-787 erinnert an Polens Unabhängigkeit

12.06.2018 - Boeing hat den neuesten Dreamliner für die polnische Fluggesellschaft LOT mit einer Sonderlackierung in den Landesfarben geschmückt. Damit soll der Zweistrahler an die Wiedererlangung der polnischen … weiter

Boeing-Prototyp flog für Cathay Pacific Erste Boeing 777 kommt ins Museum

12.06.2018 - Die erstgebaute Boeing "Triple Seven" WA001 kommt nach 24 Jahren ins Museum. Das 1994 gebaute Flugzeug gehörte seit dem Jahr 2000 zur Passagierflotte von Cathay Pacific, die es nun dem Museum of … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete