25.07.2013
FLUG REVUE

Dyess hat die größte C-130J-Flotte weltweit

Mit der Lieferung der 28. Maschine ist die 317th Airlift Group der USAF in Texas nun der größte Betreiber der neuesten Hercules-Version.

Die letzte Maschine (Seriennummer 5726) für den auf der Dyess AFB bei Abilene stationierten Verband wurde heute von General Paul Selva, dem Kommandeur des Air Mobility Command, vom Lockheed Martin-Werk in Marietta, Georgia, überführt.

Die erste C-130J war am 16. April 2010 von dem damaligen USAF-Kommandeur General Norton Schwartz nach Dyess geflogen worden. Es war das erste neue Flugzeugmuster auf der Basis seit 25 Jahren.

Die 317th Airlift Group war vor der J-Version mit der C-130H ausgerüstet. Mit dem neuen Modell verlegte der Verband im September 2011 zum ersten Mal zu einem Auslandseinsatz in Afghanistan.



Weitere interessante Inhalte
Ziviler Frachter von Lockheed Martin Zweite LM-100J fliegt

20.10.2017 - Bei Lockheed Martin in Marietta ist vor kurzem die zweite zivile Frachterversion des Hercules-Transporters zu Erstflug gestartet. … weiter

Langstrecken-Fallschirmeinsatz über dem Atlantik USAF rettet deutsche Segler aus Seenot

11.07.2017 - Bei einem Langstrecken-Rettungseinsatz sind Froschmänner der US Air Force am 8. Juli auf dem Atlantik zwei deutschen Seglern zu Hilfe gekommen, von denen einer schwere Brandverletzungen erlitten … weiter

LM-100J erkennt gefährliche Wetterlagen Lockheed: 3D-Wetterradar für zivile Hercules

02.05.2017 - Lockheed wird die zivilen und militärischen Versionen der Hercules mit einem neuen Honeywell-Wetterradar ausstatten, das gefährliche Wetterlagen erkennt und davor warnt. … weiter

Hercules-Partnerschaft mit Frankreich Deutschland plant C-130J-Beschaffung

05.10.2016 - Als Ergänzung der A400M will Deutschland "vier bis sechs" Lockheed C-130J Hercules beschaffen und diese auf einer französischen Basis stationieren. Eine entsprechende "politische Absichtserklärung" … weiter

Schwergewichte für die Truppe Top 10: Die meistverwendeten Militärtransporter

27.04.2016 - Internationale Krisen und Hilfseinsätze zeigen immer wieder die große Bedeutung des militärischen Lufttransports. Selbst kleine Nationen leisten sich erstaunliche Transporter-Flotten. Welche Muster … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF