05.11.2010
FLUG REVUE

Einigung über A400M-Mehrkosten erzielt

Nach acht Monaten zäher Verhandlungen verkündete Frankreichs Verteidigungsminsiter Hervé Morin heute, dass die die Kundennationen und Airbus über die Verteilung der Zusatzkosten im A400M-Programm geeinigt haben.

A400M Start hinten Farnborough

Die A400M zeigte in Farnborough ihre Fähigkeiten (Foto: Airbus Military).  

 

„Dieser 5. November ist ein großer Tag für die europäische Rüstungsindustrie“, so Morin am Airbus-Hauptsitz in Toulouse. Nun könne der politische Ratifizierungsprozess in den einzelnen Ländern beginnen.

Laut EADS bleiben die wirtschaftlichen Eckdaten der Grundsatzvereinbarung vom März unverändert. Allerding seien die Zahlungen der Regierungen nun weiter nach hinten verlagert als bisher erwartet. Verhandlungen über die Beteiligung an künftigen Exportaufträgen (Export Levy Facility, ELF) werden voraussichtlich bis Jahresende abgeschlossen sein, so EADS.

Das Verteidigungsministerium in Berlin erklärte, man habe die Stückzahl von 60 auf 53 gesenkt – zusammen mit drei Abbestellungen aus Großbritannien sind nun 170 A400M zu bauen, was EADS immer als wirtschaftlich vertretbares Minimum genannt hat. Zur Kosteneinsparung verzichtet die Luftwaffe auch auf die automatischen Tiefflugfähigkeiten des Militärtransporter.

Laut Hervé Morin wird Frankreich seinen ersten A400M ab 2013 erhalten. Die 50 Maschinen der Armée de l´Air schlagen nun mit 8,4 Milliarden Euro zu Buche. Dies sei immer noch billiger als der Kauf anderer Muster, die zudem keine vergleichbaren Leistungen böten, betonte der französische Verteidigungsminister.



Weitere interessante Inhalte
Such- und Rettungsdienst Elta-Radar für kanadische C295 MSA

23.10.2017 - Israel Aerospace Industries wird die 16 von Kanada bestellten Airbsu C295 MSA mit dem ELTA ELM-2022A-Seeüberwachungsradar ausrüsten. … weiter

Airbus Air Mauritius übernimmt ihre erste A350-900

22.10.2017 - Der erste A350-Betreiber mit Sitz im Indischen Ozean hat am Freitag seine erste Airbus A350-900 übernommen. Die Flotte soll sechs Flugzeuge umfassen. … weiter

Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

20.10.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Neue Version des Langstrecken-Jets Airbus A330neo: Die Kunden

19.10.2017 - Mit neuen Trent-Triebwerken, aerodynamischen Verfeinerungen und einer modernisierten Kabine soll die A330neo die Erfolgsgeschichte des Großraumjets fortschreiben und neben der A350 bestehen. … weiter

Auslieferung im November Emirates erwartet 100. Airbus A380

18.10.2017 - Anfang November übernimmt Emirates ihre 100. A380. Die Golf-Airline ist der weltweit größte Betreiber des Superjumbos. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF