07.06.2017
FLUG REVUE

Roll-out bei Mitsubishi in NagoyaErste in Japan montierte F-35A fertig

Im Werk Komaki-Süd wurde die Fertigstellung der ersten in Japan endmontierten F-35A gefeiert. Insgesamt erhält die Japan Air Self Defence Force 42 der Stealth-Jagdbomber.

F-35A AX-5 Roll-out Nagoya 2017

Im Werk Komaki-Süd von Mitsubishi wurde Anfang Juni der Roll-out der ersten in Japan endmontierten F-35A gefeiert (Foto: Lockheed Martin).  

 

Japan hatte sich im Dezember 2011 für die Beschaffung der Lockheed Martin F-35 entschieden und wollte wie Italien eine Endmontagelinie im Land haben. Die FACO (Final Assembly and Check Out) wird später auch für die Wartung der Flugzeuge genutzt. Sie wurde von den USA formal als MROU-Anlage (Maintenance Repair Overhaul & Upgrade) für den nordasiatischen Bereich anerkannt.

Vor der ersten bei Mitsubishi montierten F-35A hat Lockheed Martin vier Flugzeuge für Japan im Hauptwerk in Fort Worth gebaut. Sie werden für die Ausbildung auf der Luke Air Force Base in Arizona benutzt. Dort schlossen die ersten beiden japanischen Piloten jüngst ihren F-35-Kurs ab.



Weitere interessante Inhalte
Vorbereitungen für HMS „Queen Elizabeth“ F-35B Rampenstarttests abgeschlossen

18.10.2017 - Die Lockheed Martin F-35B ist nach umfangreichen Startversuchen über eine Rampe jetzt für Tests vom neuen Flugzeugträger HMS „Queen Elizabeth“ freigegeben, so das britische Verteidigungsministerium. … weiter

Eglin AFB 500. Pilot für die F-35 qualifiziert

09.10.2017 - Major Chris Campbell von der US Air Force ist der 500. Pilot, der seine Ausbildung auf der Lockheed Martin F-35 Lightning II erfolgreich abgeschlossen hat. … weiter

„Combat Hammer“ in Hill AFB F-35A testet Waffeneinsatz

15.08.2017 - Die US Air Force hat die erste operationelle Testphase für Luft-Boden-Einsätze mit der Lockheed Martin F-35A durchgeführt. … weiter

Neue Piloten der USAF Erster B-Kurs der F-35A abgeschlossen

11.08.2017 - Die US Air Force hat in Luke AFB ihren ersten F-35A-Kurs mit sieben Piloten, die direkt aus der fliegerischen Grundausbildung kamen, abgeschlossen. … weiter

USAF genehmigt Modifikationen Keine Restriktionen mehr beim F-35-Schleudersitz

17.05.2017 - Nach Modifikationen am Martin-Baker-Schleudersitz dürfen nun auch Piloten, die weniger als 62 Kilogramm wiegen, wieder die F-35 fliegen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF