05.09.2017
FLUG REVUE

MBDAErster Test des Sea Ceptor-Systems

Das neue Sea Ceptor Flugabwehrsystem von MBDA wurde erstmals mit der Fregatte HMS Argyll getestet.

MBDA Sea Ceptor Start 2017

Im Sommer 2017 wurden die ersten Testschüsse mit der CAMM von der Fregatte HMS Argyll durchgeführt (Foto: MBDA).  

 

Das Sea Ceptor System, das die Common Anti-Air Modular Missile (CAMM) der nächsten Generation von MBDA nutzt, wird im Rahmen ihres Lebensverlängerungsprogramms an die Fregatten des Typs 23 als Ersatz für das Waffensystem Sea Wolf montiert. Sea Ceptor ist auch für die zukünftigen Fregatten des Typs 26 der Royal Navy vorgesehen. Als Land Ceptor wird das System im der britischen Heer die Rapier ersetzen.

Durch den Einsatz eines aktiven Radarsuchgerätes und einer Datenverbindung auf der Rakete benötigt CAMM nicht das dedizierte Feuerleitradar, von dem ein semi-aktives System abhängt. Dadurch werden Kosten und Gewicht des Schiffes nicht nur reduziert, sondern die Integration vereinfacht und Sea Ceptor kann mehr Ziele gleichzeitig und über 360 Grad hinweg abfangen - etwas, was ein semi-aktives System nicht kann. Der geschützte Bereich um das Schiff soll bei 1300 Quadratkilometern liegen.

Das saubere aerodynamische Design der Rakete sorgt für eine verbesserte Leistung in der Luft (bis Mach 3) und macht sie gleichzeitig sehr kompakt für die Installation an Bord von Schiffen. Sea Ceptor verwendet außerdem ein innovatives System für einen sanften vertikalen Start, das die Auswirkungen einer traditionellen "Heißstart" -Rakete auf das Schiff und die Besatzung deutlich reduziert.

Neben der Royal Navy und dem britischen Heer haben bisher vier weitere Nationen die CAMM gewählt.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter

Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Europäisches Kampfflugzeug Eurofighter-Flotte erreicht 500000 Flugstunden

09.11.2018 - Die Eurofighter-Flotte hat 500000 absolviert und dabei ihre Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. … weiter

Testprogramm mit Außenlasten Gripen E verschießt IRIS-T

26.10.2018 - Die Gripen E hat die ersten Versuche zum Abwurf von Außenlasten beziehungsweis zum Start von Lenkwaffen durchgeführt. Sie fanden im Oktober über dem Testgelände Vidsel in Nordschweden statt. … weiter

Wahl des US-Musters bestätigt F-35 für Belgien

25.10.2018 - Die belgische Regierung hat am Donnerstag bestätigt, dass sie sich für die F-35 und gegen Eurofighter und Rafale entschieden hat. Gekauft werden auch zwei SkyGuardian-Drohnen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen