12.09.2012
FLUG REVUE

Eurocopter: Offizielle Übergabe der CH53-GAEurocopter: Offizielle Übergabe der CH-53GA

Bei einer Feier auf der ILA in Berlin haben Eurocopter und Bundeswehr heute die Übergabe der ersten Serienmaschine des modernisierten Transporthubschraubers CH-53GA gefeiert.

CH-53GA ILA

A formal handover ceremony for the CH-53GA was staged at ILA 2012 (Photo: K. Schwarz)  

 

Die erste Serienmaschine wurde jetzt vom Bundesamt für Wehrverwaltung, vertreten durch Helmut Richter, an den General der Heeresflieger, Brigadegeneral Reinhard Wolski, zur Einsatzprüfung übergeben. Zudem nahm der General Luftwaffenrüstung, Brigadegeneral Herrmann Muntz, an der Zeremonie teil. Seit Juli 2012 werden zudem drei Hubschrauber mit vorläufiger Ausrüstung für Schulungseinsätze genutzt.

Das Eurocopter-Betreuungszentrum für Bundeswehrhubschrauber ist derzeit beauftragt, 40 CH-53G Transporthubschrauber der Bundeswehr umfassend umzurüsten und sie in der Version CH-53GA für nationale und internationale Einsätze auszustatten. Dadurch erhält die Bundeswehr einen Hubschrauber, der für die Nutzungsdauer bis über das Jahr 2030 hinaus gerüstet ist.

Die CH-53GA wurde insbesondere mit modernsten Avionik- und Kommunikationssystemen ausgestattet, die auch auf Einsätze im Verbund mit dem Unterstützungshubschrauber Tiger und dem Transporthubschrauber NH90 abgestimmt sind.

Weiterhin können Piloten in Zukunft auf einen Vier-Achsen-Autopiloten einschließlich Schwebeflugautomatik (AFCS/Automatic Flight Control System) zugreifen als auch auf ein modernes Electronic Warfare System (EWS) zum elektronischen Selbstschutz und zur Erkennung von Bedrohungen. Zusätzlich wurde die Navigationsgenauigkeit nach internationalen Instrumentenflugbedingungen sowie die Anzeige- und Bedienelemente (Glas-Cockpit mit 5 MFD) auf den neusten Stand gebracht.

Eurocopter liefert darüber hinaus eine modulare Missionsausstattung, die je nach Mission eingerüstet werden kann. Dazu gehören ein Infrarot-Beobachtungssystem (FLIR – Forward Looking Infrared System), die Satellitenkommunikation (SatCom), sowie zusätzliche Innentanks, die die Reichweite auf bis zu 1200km erhöhen.

Im Zuge der Modifikation werden gleichzeitig die durch Nutzung und Alterung aufgetretenen Schwachstellen der Hubschrauberzelle beseitigt sowie die elektrische Verkabelung erneuert. Durch die moderne Avionikstruktur ist die CH-53GA auch für zukünftige Missionserweiterungen vorbereitet.



Weitere interessante Inhalte
ILA 2018 Fliegende Stars in Schönefeld

23.04.2018 - Interessante Flugzeuge am Boden und spektakuläre Vorführungen in der Luft: Die ILA hat in dieser Hinsicht wieder einiges zu bieten, bis hin zur Weltpremiere der Sikorsky CH-53K King Stallion. … weiter

ILA 2018 MTU zeigt Ideen für neues Kampfjet-Triebwerk

17.04.2018 - MTU Aero Engines präsentiert auf der ILA Berlin zivile und militärische Antriebstechnologien sowie neue Instandhaltungsverfahren. … weiter

Bundeswehr-Hubschrauber kollidiert bei Tankstopp mit Tower Ein Toter bei CH-53-Unfall in Haßfurt-Schweinfurt

10.04.2018 - Auf dem Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt ist es am Montag zu einem Unglück gekommen. Eine zum Tanken zwischen gelandete CH-53 der Bundeswehr stieß mit ihren Rotorblättern an den Kontrollturm, … weiter

Luftfahrtmesse und Branchentreffpunkt ILA 2018 kündigt ihre Höhepunkte an

02.03.2018 - Messe Berlin und BDLI haben am Freitag einen Überblick über die Höhepunkte der diesjährigen Luftfahrtmesse ILA in Berlin gegeben. Deutschlands größte Luftfahrtmesse findet vom 25. bis 29. April wieder … weiter

Riesen mit Rotoren Top 10: Die schwersten Hubschrauber der Welt

12.01.2018 - Kaum ein anderes Fluggerät bietet so viele Einsatzmöglichkeiten wie der Hubschrauber. Besonders als Transporter kann er schwer zugängliche Gegenden erreichen. Vor allem für militärische Zwecke stiegen … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt