30.10.2013
FLUG REVUE

Bekanntgabe auf der Militärmesse in SüdkoreaEurofighter "Evolution Package 2” beauftragt

Die Eurofighter Jagdflugzeug GmbH hat von der NETMA einen neuen Entwicklungsauftrag für weitere Verbesserungen des Mehrzweck-Kampfflugzeugs erhalten.

Eurofighter RAF Formation

Alle Kunden des Eurofighter, wie hier die RAF, sollen von den weiteren Modernisierungprogrammen profitieren (Foto: Eurofighter).  

 

Der Vertrag wurde am Mittwoch auf der Seoul International Aerospace & Defence Exhibition bekannt gegeben. Das war natürlich kein Zufall, denn Eurofighter macht sich immer noch Hoffnungen, beim Fighter-Wettbewerb des Landes gegen die übermächtige US-Konkurrenz (F-35, F-15) zum Zug zu kommen.

Den Arbeitsumfang des Evolution Package 2, das eine Grundlage für das Phase 2 Enhancement Programme (P2E) schaffen soll, hat Eurofighter vorerst nur grob skizziert. So soll es Modifikationen an Radar und DASS (elektronisches Selbstschutzsystem) geben. Die MIDS-Funktionalitäten (Datenfunk) werden erweitert. Dazu kommen Verbesserungen bei Flugsteuersystem und Utility Control System.

Laut Eurofighter steht das Evolution Package 2 bis Ende 2015 zur Verfügung.



Weitere interessante Inhalte
P3E-Verbesserungspaket Brimstone-Testserie mit dem Eurofighter abgeschlossen

09.11.2017 - BAE Systems hat eine Serie von Schüssen des Luft-Boden-Flugkörpers MBDA Brimstone von einem Eurofighter Typhoon abgeschlossen. Tests der bei RAF folgen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA