10.11.2015
FLUG REVUE

Abwurfversuch in GroßbritannienEurofighter setzt Tests mit Storm Shadow fort

Die Integration des Marschflugkörpers Storm Shadow für den Einsatz vom Eurofighter aus wird mit neuen Versuchen über dem Schießplatz Aberporth fortgesetzt.

Eurofigher Storm Shadow IPA2 Großbritannien 2015

Der Eurofighter-Prototyp IPA2 setzt die Versuche mit der Storm Shadow in Großbritannien fort (Foto: Eurofighter).  

 

Wie Eurofighter anlässlich der Luftfahrtmesse in Dubai mitteilte, wurde am 6. November erstmals ein kompletter Abwurfvorgang mit einer Überprüfung des Flugkörpers durch die Systeme des Kampfjets durchgeführt. Testpilot Enrico Scarabotto, der bei dieser Gelegenheit den italienischen Prototypen IPA2 flog, zeigte sich zufrieden, da alles nach Plan ging.

Zuvor hatten im November 2014 in Italien Abwurfversuche mit Dummies stattgefunden. Die Flugversuche mit Storm Shadow laufen seit Dezember 2013. In mehreren Kampagnen ging es darum, den Einfluss der fünf Meter langen und 1300 Kilogramm schweren Waffe auf das Flugverhalten des Eurofighter zu untersuchen.

Mit der Storm Shadow werden die Angriffsfähigkeiten des Eurofighter erheblich gesteigert. Bei einer Reichweite von mehr als 250 Kilometern erlaubt es der bei MBDA gebaute Flugkörper, stark verteidigte Ziele aus relativ sicherer Distanz zu bekämpfen. Die Einsätzfähigkeit mit Storm Shadow soll nach der Einführung neuer Software (P2E-Standard) etwa Mitte 2017 erreicht werden.



Weitere interessante Inhalte
P3E-Verbesserungspaket Brimstone-Testserie mit dem Eurofighter abgeschlossen

09.11.2017 - BAE Systems hat eine Serie von Schüssen des Luft-Boden-Flugkörpers MBDA Brimstone von einem Eurofighter Typhoon abgeschlossen. Tests der bei RAF folgen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA