05.02.2016
FLUG REVUE

Dritte Testphase mit 8000 StundenF-35 Ermüdungtests bei BAE gehen weiter

Eine Zelle der F-35A wird auf dem Teststand bei BAE Systems im britischen Brough weitere 8000 Stunden den typischen Belastungen im Flug ausgesetzt.

F-35A Ermüdungstests Brough BAE

Die Zelle der F-35A wird bei BAE Systems in Brough insgesamt 24000 Stunden getestet (Foto: BAE).  

 

Seit 2009 hat die Zelle bereits 16000 Stunden in der 350 Tonnen schweren Versuchsanlage absolviert, was der doppelten Lebensdauer entspricht. Dabei brachten 160 Aktuatoren typische Lasten auf die Struktur auf, während 2500 Dehnmessstreifen die Reaktion der Zelle festhielten. Sie waren mit 32 Kilometer an Kabeln mit den Rechnern für die Auswertung verbunden.

In Brough wurden neben der Rumpfstruktur der F-35A im vergangenen Jahr auch die Seitenleitwerke der F-35A und der F-35B einem 24000 Stunden dauernden Ermüdungsprogramm unterzogen.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen für Tornado-Nachfolger F-35 für die Luftwaffe?

10.01.2018 - Als Ersatz für den Jagdbomber Tornado untersucht die Luftwaffe derzeit eine Kauflösung. Infrage kommt dabei auch die F-35A. … weiter

66 Lightning II gebaut Lockheed Martin schafft F-35-Lieferziel

18.12.2017 - Lockheed Martin lieferte am Freitag die 66. F-35 des Jahres aus und erreichte damit das gemeinsame Lieferziel der Regierung und der Industrie für 2017. … weiter

F-35A in Eielson AFB F-35-Tests auf eisiger Runway

28.11.2017 - In Alaska wird die Lightning II derzeit auf ihr Verhalten bei eisigen Verhältnissen auf der Startbahn untersucht. Dies zählt auch als Vorbereitung für Versuche mit dem Bremsschirm. … weiter

BAE Systems Lebensdauertest der F-35A erreicht 24000 Flugstunden

10.11.2017 - Die F-35A Lightning II hat bei BAE in Brough ihre dritte Lebensdauertestphase abgeschlossen und somit 24000 simulierte Flugstunden hinter sich gebracht. … weiter

Norwegens Ersatz für die F-16 Norwegen erhält seine ersten F-35A

06.11.2017 - Am Freitag sind die ersten drei Lockheed F-35A der Königlich Norwegischen Luftwaffe auf der Basis Ørland in Zentralnorwegen gelandet. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?