25.07.2017
FLUG REVUE

Neuer Stealth-FighterF-35 erreicht Marke von 100000 Flugstunden

Die F-35-Flotte hat den Meilenstein von 100000 Flugstunden erreicht. Derzeit wird die System Development and Demonstration (SDD) Phase abgeschlossen.

F-35B ASRAAM

Eine F-35B beim Test einer AIM-132 ASRAAM, die Nachfolgerin der AIM-9 Sidewinder für die Royal Air Force. Foto und Copyright: Lockheed Martin  

 

Die bereits bei mehreren Luftstreitkräften fliegenden Lockheed Martin F-35 Lightning II haben die Marke von 100000 Flugstunden erreicht. "Dieser 100000-Meilenstein markiert einen signifikanten Reifegrad für das Programm und das Waffensystem der F-35", sagte Lockheed Martin Executive Vice President und F-35-Programm-Geschäftsführer Jeff Babione.

"Wir sind gut positioniert, um die Entwicklung der 3F -Software bis Ende 2017 abzuschließen," so Babione. In den noch ausstehenden Flugtests soll die Validierung für die endgültige Freigabe der 3F-Software und Tests mit der F-35B und F-35C bei hohen Geschwindigkeiten erfolgen. Des Weiteren erfolgt die Fertigstellung der noch ausstehenden Genauigkeitstests für den Waffeneinsatz. Nach Tests im Jahr 2015 werden mit der F-35B nochmals Starts aus kurzer Distanz über eine Rampe durchgeführt. Solche Vorrichtungen sind beispielsweise auf britischen und italienischen Flugzeugträgern zu finden.

F-35C AIM-9X

Während eines Testflugs mit einer F-35C wird die wärmesuchende Kurzstrecken-Luft-Luft-Lenkwaffe AIM-9X Sidewinder erprobt. Foto und Copyright: Lockheed Martin  

 

Während der bisherigen Testphase konnten, nach Angaben von Lockheed Martin, an der F-35A die Strukturbelastungstests abgeschlossen und die Systemperformance, sowie Aerodynamik erfolgreich getestet werden. Außerdem wurden die Genauigkeitstests für alle, speziell von Großbritannien genutzten Waffen (AIM-132 ASRAAM und Paveway IV) ebenfalls erfolgreich beendet. Bestandteil der bisherigen Flugerprobung war auch die Durchführung mehrfacher Missionsprüfungen, wie z. B. Offensive Counter-Air und Maritime Interdiction, die die Leistung des F-35-Systems demonstrierten.

Die drei Varianten der F-35 ersetzen die F-16 Falcon und die A-10 Thunderbolt bei der US Air Force. Bei der US Navy und des US Marine Corps wird mit diesem neuen Kampfjet die F/A-18 Hornet und die AV-8B Harrier abgelöst. Auch weitere Länder modernisieren mit dem Stealth-Fighter ihre Luftstreitkräfte.



Weitere interessante Inhalte
Wahl des US-Musters bestätigt F-35 für Belgien

25.10.2018 - Die belgische Regierung hat am Donnerstag bestätigt, dass sie sich für die F-35 und gegen Eurofighter und Rafale entschieden hat. Gekauft werden auch zwei SkyGuardian-Drohnen. … weiter

Kontrolle einer Kraftstoffleitung F-35 für Inspektionen am Boden

12.10.2018 - Die JSF Joint Program Office hat am Donnerstag bestätigt, dass Flugbetrieb der F-35 vorübergehend eingestellt ist, um die “flottenweite Inspektion einer Kraftstoffleitung im Triebwerk” aller Varianten … weiter

US Marine Corps Erste F-35 abgestürzt

29.09.2018 - Zum ersten Mal seit dem Jungfernflug im Dezember 2006 ist am Freitag eine Lockheed Martin F-35 abgestürzt. Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten. … weiter

Britischer Flugzeugträger F-35B landen auf „Queen Elizabeth“

28.09.2018 - Die ersten F-35B Lightning II sind auf dem Deck des neuen Flugzeugträgers der Royal Navy gelandet, der für die etwa elf Wochen dauernden Tests vor der US-Ostküste kreuzt. … weiter

US Marine Corps F-35B fliegt ersten Kampfeinsatz

28.09.2018 - Nach den Israelis haben auch die US-Streitkräfte den ersten Kampfeinsatz mit der Lightning II durchgeführt. Von der USS „Essex“ aus wurde ein in Afghanistan angegriffen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen