26.06.2017
FLUG REVUE

Größter britischer Flugzeugträger HMS Queen Elizabeth auf erster Fahrt

Nach Abschluss der Ausrüstung hat der neu gebaute Flugzeugträger die Werft im schottischen Rosyth verlassen, um alle Systeme auf See zu testen.

Queen Elizabeth erste Fahrt

Die HMS Queen Elizabeth hat am 26. Juni 2017 die Werft in Rosyth für ihre erste Fahrt verlassen (Foto: ACA/Crown Copyright).  

 

Knapp drei Jahre nach dem Stapellauf wurde die Queen Elizabeth von elf Schleppern aus dem Werftbecken gezogen und nahm dann unter dem Kommando von Commodore Jerry Kyd mit eigener Kraft die Fahrt im Firth of Forth auf. Geplant sind zunächst sechs Wochen in der Nordsee. Danach stehen weitere geplante Arbeiten in Rosyth und eine zweite Phase der Werkserprobung an. Die offizielle Überführung nach Portsmouth könnte in vier Monaten erfolgen, die Übergabe an die Royal Navy vor Ende des Jahres.

Mit der von der Aircraft Carrier Alliance unter Führung von BAE Systems gebauten HMS Queen Elizabeth hat Großbritannien den größten Flugzeugträger außerhalb der USA. Er ist 280 Meter lang und wiegt etwa 65000 Tonnen. An Deck und in den Hangars darunter könen bis zu 36 Lockheed Martin F-35B sowie vier Frühwarnhubschrauber Crowsnest (AW101) untergebracht werden.

Das britische Flugzeugträgerprogramm umfasst neben der Queen Elizabeth noch das Schwesterschiff HMS Prince of Wales, das sich derzeit in der Ausrüstung befindet. Die Kosten werden auf 6,2 Milliarden Pfund veranschlagt. Im Betrieb wird sich aus finanziellen Gründen immer nur ein Schiff befinden.

Nach den Schiffstests werden im Laufe des Jahres erste Hubschrauber (Merlin und Chinook) auf der Queen Elizabeth landen. Versuche mit dem Kurzstart-Jet F-35B sind für kommendes Jahr vor der amerikanischen Ostküste angesetzt. Die anfängliche Einsatzbereitschaft wird für 2020 angestrebt.



Weitere interessante Inhalte
No. 25 Squadron RAF stellt weitere Schulstaffel auf

03.08.2018 - Nach zehn Jahren wird die No. 25(F) Squadron der Royal Air Force auf dem Fliegerhorst Valley wieder aktiviert, um mehr Trainingskapazität auf der Hawk T2 bereitzustellen. … weiter

Farnborough Air Show Britisches „Team Tempest“ zeigt Stealth-Fighter Modell

16.07.2018 - Großbritannien will auch bei der nächsten Fighter-Generation eine Führungsrolle übernehmen. Die neue Kampflugzeugstrategie sieht eine Einführung des „Tempest“ ab 2035 vor. … weiter

Nationale Fluggesellschaft der Schweiz Swiss: Die Flotte

05.06.2018 - Die Flotte der Swiss umfasst momentan 79 Flugzeuge. Zum Einsatz kommen bei der Schweizer Airline acht unterschiedliche Muster. … weiter

BAE Systems und Prismatic Solar-UAV PHASA-35 soll ein Jahr lang fliegen

04.05.2018 - BAE Systems wird die Entwicklung der von Prismatic konzipierten hochfliegenden, solarelektrische Drohne PHASA-35 unterstützen. Die Flugerprobung soll 2019 beginnen. … weiter

Feier in Portsmouth Flugzeugträger „Queen Elizabeth“ im Dienst

07.12.2017 - Die Royal Navy hat am Donnerstag ihr bisher größtes Kriegsschiff offiziell in Dienst gestellt. Auch Königin Elizabeth war bei der Zeremonie dabei. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen