16.08.2017
FLUG REVUE

Erster Besuch im Heimathafen„Queen Elizabeth“ in Portsmouth

Der neue Flugzeugträger der Royal Navy ist am Mittwochmorgen zum ersten Mal in seinen künftigen Heimathafen Portsmouth eingelaufen.

Queen Elizabeth Portsmouth August 2017

Am 16. August 2017 lief die HMS "Queen Elizabeth" erstmals im künftigen Heimathafen Portsmouth ein (Foto: Royal Navy/Crown Copyright).  

 

Die HMS „Queen Elizabeth“ kam von Erprobungsfahrten vor Schottland und im Atlantik. An Deck befanden sich Merlin-Hubschrauber – das einzige Fluggerät, das derzeit auf dem Träger landet. Erst im kommenden Jahr sollen die Versuche mit den Lockheed Martin F-35B vor der US-Ostküste beginnen.

Für die Stationierung der 65000 Tonnen schweren und 280 Meter langen „Queen Elizabeth“ und des Schwesterschiffs „Prince of Wales“ waren auf der Navy-Basis Portsmouth umfangreiche Vorarbeiten notwendig, die 100 Millionen Pfund verschlangen. Unter anderem wurde ein Pier ausgebaut (jetzt „Princess Royal Jetty“). Auch musste der Hafen und die Zufahrt ausgebaggert werden. Etwa 3,2 Millionen Kubikmeter Sediment wurden weggeschafft.

Queen Elizabeth und Bush August 2017

Die neuen britischen Flugzeugträger "Queen Elizabeth" (vorn) und "Prince of Wales" werden nur von den US-Superträgern wie der "Bush" übertroffen (Foto: Royal Navy/Crown Copyright).  

 

Vor der Fahrt nach Portsmouth hatte die „Queen Elizabeth“ ihre Seeversuche für einen Fototermin mit dem US_Träger „George H.W. Bush“ unterbrochen, der letzte Woche vor Schottland in die Übung „Saxon Warrior“ eingebunden war. Dabei ging es unter anderem um die Abwehr von Angriffen auf einen Trägerverband.

Für die Übung waren 60 britische Soldaten auf der „Bush“ um Erfahrung im Flugzeugträgereinsatz zu sammeln. Mit dabei war auch Commodore Andrew Betton, Commander der UK Carrier Strike Group.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter

Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Europäisches Kampfflugzeug Eurofighter-Flotte erreicht 500000 Flugstunden

09.11.2018 - Die Eurofighter-Flotte hat 500000 absolviert und dabei ihre Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. … weiter

Testprogramm mit Außenlasten Gripen E verschießt IRIS-T

26.10.2018 - Die Gripen E hat die ersten Versuche zum Abwurf von Außenlasten beziehungsweis zum Start von Lenkwaffen durchgeführt. Sie fanden im Oktober über dem Testgelände Vidsel in Nordschweden statt. … weiter

Wahl des US-Musters bestätigt F-35 für Belgien

25.10.2018 - Die belgische Regierung hat am Donnerstag bestätigt, dass sie sich für die F-35 und gegen Eurofighter und Rafale entschieden hat. Gekauft werden auch zwei SkyGuardian-Drohnen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen