08.05.2013
FLUG REVUE

Galerie: F-4F über Litauen

Nach dem Beitritt der baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen zur NATO im März 2004 sorgt das Bündnis für die Überwachung des Luftraums der drei Länder. Auch die Luftwaffe ist regelmäßig für das Baltic Air Policing verantwortlich.

Das erste deutsche Kontingent kam von den Jagdgeschwadern  71 "Richthofen" und 74. Ab dem 30. Juni 2005 sorgten F-4F Phantom aus Wittmund und Neuburg für die Lufthoheit der NATO-Mitglieder. Dazu waren vier Maschinen und 130 Soldaten für knapp drei Monate auf dem Flughafen Siauliai in Litauen staioniert. Zu Sowjet-Zeiten flogen hier noch strategische Bomber. Entsprechend weitläufig ist die Basis.

Am 1. Juli 2008 kehrten die Phantoms des JG 71 "R" wieder nach Litauen zurück. Das Kontigent umfasste sechs Flugzeuge und 110 Personen.

Erstmals sollte der Eurofighter 2009 nach Litauen, allerdings nur für die Hälfte des für Deutschland vorgesehenen Zeitraums. Vom 2. November 2009 bis zum 4. Januar 2010 kamen wieder die F-4F aus Wittmund zum Einsatz.

Im Jahr 2011 verlegten die Wittmunder erneut nach Siauliai, um ab dem 4. Januar 2011 das Baltic Air Policing sicherzustellen. Die Verlegung galt als letzter großer Einsatz der F-4F, doch es sollte anders kommen.

Im folgenden Winter waren nämlich wieder die Jagdflugzeuge aus Wittmund am Himmel über Litauen zu sehen. Am 4. Januar 2012 übernahm das JG 71 "R" erneut die NATO-Alarmrotte.



Weitere interessante Inhalte
Jets im Geschwindigkeitsrausch Top 10: Die schnellsten Flugzeuge der Welt

15.02.2018 - Nationales Prestige und technisches Knowhow: Nicht nur die Supermächte lieferten sich einen Wettstreit um immer neue Geschwindigkeitsrekorde. … weiter

Untersuchungen für Tornado-Nachfolger F-35 für die Luftwaffe?

10.01.2018 - Als Ersatz für den Jagdbomber Tornado untersucht die Luftwaffe derzeit eine Kauflösung. Infrage kommt dabei auch die F-35A. … weiter

Europas neuer Militärtransporter Airbus A400M: Die aktuellen Nutzer

09.01.2018 - Der Militärtransporter A400M von Airbus Defence and Space ist ein viermotoriger Schulterdecker mit Turboprop–Triebwerken. Bisher haben acht Kundennationen insgesamt 174 Flugzeuge bestellt. Bis Ende … weiter

Mietvertrag verlängert Heron 1 fliegt weiter in Mali und Afghanistan

21.12.2017 - Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr hat die Verträge zum Einsatz des unbemannten Aufklärungsflugzeugs Heron 1 in Mali und Afghanistan mit der Firma Airbus … weiter

Luft-Boden-Fähigkeit für den Eurofighter Luftwaffe übernimmt GBU-48-Bombe

19.12.2017 - Am Montag wurde beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „B“ in Nörvenich die laser- und GPS-gesteuerte Guided Bomb Unit 48 (GBU-48) symbolisch an die Luftwaffe übergeben. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert