25.11.2016
FLUG REVUE

Saab und EmbraerGripen NG-Entwurfszentrum in Brasilien eröffnet

Bei Embraer in Gaviao Peixoto wurde diese Woche das Gripen Design and Development Network offiziell eingeweiht. Es ist die Basis für den Technologietransfer im Rahmen der Gripen-Beschaffung durch die brasilianischen Luftstreitkräfte.

Gripen Brasilien Ingenieure bei Saab 2016

Saab schult im Rahmen des Gripen-Verkaufs an Brasilien Ingenieure und Techniker in Schweden (Foto: Saab).  

 

Beim GDDN sind die Ingenieursarbeitsplätze, Systeme und Simulatoren angesiedelt, die für Entwicklungsarbeiten und Tests der Gripen NG notwendig sind. Das Zentrum ist mit der Saab-Entwicklungsabteilung in Linköping und mit Zulieferern in Brasilien wie AEL Sistemas, Akaer, Atech Mectro und Inbra verbunden, um eine effiziente Arbeit zu ermöglichen.

Zum Gripen-Vertrag gehört ein Technologietransferprogramm, das 60 Einzelmaßnahmen umfasst. Unter anderem ist die Ausbildung von mehr als 350 Spezialisten in Schweden vorgesehen. 100 davon waren bereits vor Ort und kehren nun sukzessive nach Brasilien zurück.

Zudem gibt es gemeinsame Forschungsprogramme. Embraer erhält Entwicklungs- und Produktionsaufgaben inklusive der Endmontage des Fighters in Gaviao Peixoto. Für die Entwicklung einer Doppelsitzerversion sind Saab und Embraer gemeinsam zuständig.

Erstflug der Gripen E nun erst 2017

Die Lieferung der 28 Gripen-Einsitzer und der acht Doppelsitzer an die brasilianischen Luftstreitkräfte soll von 2019 bis 2024 erfolgen. Dieser Plan kann laut Saab weiter eingehalten werden, auch wenn der Erstflug nun nicht mehr dieses Jahr sondern erst im zweiten Quartal 2017 stattfindet. Als Grund für die Verschiebung gibt der Hersteller an, dass die Software noch weiter überprüft werden soll, um spätere Probleme auszuschließen. Dazu wird der zivile Standard DO-178C verwendet, der genaue Richtlinien für die Entwicklungsverfahren vorgibt.



Weitere interessante Inhalte
Saab Aggressor-Version der Gripen vorgestellt

12.09.2017 - Auf der Rüstungsmesse DSEI in London hat Saab eine neue Variante des Gripen C vorgestellt. … weiter

Schweden erster Nutzer Meteor-Lenkwaffe im Dienst

11.07.2016 - Die neue Luft-Luft-Lenkwaffe mit großer Reichweite, die viel leistungsstärker als die Konkurrenz ist, hat bei der Flygvapnet ihre vorläufige Einsatzbereitschaft an der Saab Gripen erreicht. … weiter

Vertrag für 80 Millionen Franken RUAG baut Außenlastträger für Gripen

26.11.2015 - Obwohl die Schweiz die Gripen nicht kauft, hat RUAG von Saab den Zuschlag für die Produktion der Nutzlastaufhängungen erhalten. … weiter

Saab Gripen NG: Vertrag mit Brasilien wird wirksam

10.09.2015 - Nachdem alle erforderlichen Bedingungen zum Beispiel zur Finanzierung erfüllt sind hat Saab nun den brasilianischen Auftrag für 36 Gripen NG offiziell verbucht. Der Vertragswert wird mit 39,3 Mrd. … weiter

Die aktuellen Kampfjet-Programme Kampfflugzeuge - Die Konkurrenz um Kunden

22.08.2015 - Schwerwiegende Finanzprobleme bei den Streitkräften in Europa und drohende Haushaltskürzungen in den USA zwingen die traditionellen Fighter-Hersteller zum Kampf um vermeintlich lohnende Märkte in … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner