01.03.2017
FLUG REVUE

QinetiQ-Auftrag für Airbus HelicoptersH125 für die Testpilotenausbildung

Für die Ausbildung von Testpiloten und –Ingenieuren an der Empire Test Pilots‘ School (ETPS) hat der Betreiber QinetiQ vier H125 Helikopter bestellt, die 2019 geliefert werden sollen.

H125 Sonnenuntergang 2017

Die Airbus Helicopters H125 wird ab 2019 auch für die Empire Test Pilots' School fliegen. Foto und Copyright: Airbus Helicopters  

 

Die H125 sollen sowohl für das zivile als auch das militärische Training genutzt werden. Der Vertrag mit Airbus Helicopters beinhaltet die zehnjährige Wartung, sowie Modifikationen an den bestellten Exemplaren.

Die ETPS gehört zu den größten Testpiloten-Schulen der Welt. Sie wird von dem Rüstungs- und Forschungsunternehmen QinetiQ zusammen mit dem britischen Verteidigungsministerium betrieben. Für die Modernisierung der Ausbildung sollen hier insgesamt 85 Millionen britische Pfund (knapp 100 Millionen Euro) investiert werden. Der mit Airbus ausgehandelte Deal für die vier Helikopter schlägt mit 15 Millionen Pfund zu Buche.

QinetiQ verfolgt für ETPS eine langfristige Modernisierungsstrategie. Dabei geht es um eine Reduzierung der Betriebskosten und eine Verbesserung der Ausbildungsmöglichkeiten. Wachstum soll künftig im zivilen Bereich generiert werden. Neben dem H125 hat QinetiQ auch weitere neue Flugzeuge bestellt, darunter zwei Pilatus PC-21.



Weitere interessante Inhalte
Erstflug Dritter H160-Prototyp startet Flugerprobung

13.10.2017 - Am Freitag hat der dritte Prototyp der H160 in Marignane seinen Erstflug absolviert. Der PT3 hat eine Kabinenkonfiguration die nahezu serienreif ist. … weiter

Mehrzweckhubschrauber Airbus Helicopters liefert 400. UH-72A an US-Army

09.10.2017 - Airbus Helicopters hat den 400. UH-72A Lakota-Hubschrauber an die US Army ausgeliefert. Die Endmontage in Columbus, Mississippi, läuft damit langsam aus. … weiter

Heeresflieger Tiger in Mali fliegen wieder

05.10.2017 - Am Mittwoch waren die Tiger-Kampfhubschrauber des Heeres erstmals seit dem Absturz im Juli wieder in Mali in der Luft. … weiter

Jubiläumsfeier in Aigen im Ennstal 50 Jahre Alouette III in Österreich

23.09.2017 - Die Jubiläen 80 Jahre Fliegerhorst Aigen im Ennstal, und 50 Jahre Alouette III im Bundesheer waren Anlass für eine Feier am Freitag. … weiter

Flugsicherheitsausschuss Tiger darf mit Auflagen wieder fliegen

22.09.2017 - Zwei Monate nach dem Absturz in Mali hat der Flugsicherheitsausschuss beim Luftfahrtamt der Bundeswehr den Flugbetrieb mit dem Hubschrauber Tiger unter Auflagen wieder freigegeben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF