26.04.2016
FLUG REVUE

Konferenzen und “HeliLounge”Hubschrauber auf der ILA stark vertreten

In Schönefeld findet der Besucher Informationen zu zukunftsweisenden Technologien und zum kompletten Einsatzspektrum der Drehflügler im zivilen und militärischen Bereich.

AW 159 Black Cats Team UK 2016

Die Black Cats der Royal Navy mit ihren beiden AW159 Wildcats haben sich für die ILA angemeldet (Foto: Crown Copyright).  

 

Zentraler Anlaufpunkt der Branchenvertreter ist die neue HeliLounge, die inmitten des Hubschrauberbereichs in Halle 3 angesiedelt ist. An den vier ILA-Tagen gibt es hier für Hubschrauber-Interessierte unter dem Motto „Meet the Experts“ Vorträge und Expertenrunden von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Ein technisches Highlight bildet die Präsentation des Bluecopters von Airbus Helicopters auf der ILA. Mit der Zusammenführung innovativer, öko-effizienter Entwicklungen und einer neuartigen Hubschrauberauslegung ebnet der Bluecopter den Weg für leisere, sparsamere und effizientere Hubschraubergenerationen der Zukunft.

Die Bundeswehr präsentiert sich auf der ILA mit ihren verschiedenen Hubschraubermodellen. Der neueste Hubschrauber der Bundeswehr ist der erst Ende 2015 eingeführte H145M, dessen Einsatzspektrum als leichter Mehrzweckhubschrauber den Transport von Spezialkräften und zukünftig die Feuerunterstützung und Aufklärung aus der Luft sowie die Evakuierung von Verwundeten umfasst.

Spektakuläres Flugprogramm und hochkarätige Konferenzen

Bluecopter Flug 2015

Der Bluecopter von Airbus Helicopters zeigt auf der ILA seine fortschrittlichen Technologien (Foto: Airbus Helicopters).  

 

Die US Air Force und die britische Royal Air Force bringen jeweils CH-47 Chinook sowie AH-64 Apache nach Berlin. Bell Helicopter präsentiert am Stand in Halle 2 ein mock-up der neuen einmotorigen Bell 505 Jet Ranger X. Ein weiteres Highlight des Flugprogramms bilden die Black Cats, das 2001 gegründete Helicopter-Kunstflugteam der britischen Royal Navy, bei dem zwei Helicopter des AW159 Wildcat zum Einsatz kommen.

Für die gesamte Hubschrauber-Community interessant ist die hochkarätig besetzte Konferenz „Neuartige öko-effiziente Technologien im Hubschrauberbau und Flugbetrieb” am 3. Juni. Geplant sind die folgenden Vorträge: „Zukünftige Triebwerkstechnologien", Richard Musil, CEO Turbomeca Germany; „Rotoren der Zukunft: Schlüsseltechnologien für den umweltfreundlichen Hubschrauber“, Prof. Dr.-Ing. Behrend van der Wall, DLR, Dr.-Ing. Klaus-Dieter Pahlke, DLR; „Bluecopter Flugerprobung – Innovatives und ökoeffizientes Hubschrauber Design“, Volker Bau (Chief Test Pilot Airbus Helicopters Deutschland), Michael Schulz (Flight Test Engineer Tiger & Research, Airbus Helicopters).



Weitere interessante Inhalte
Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

MaRPAS-Programm mit der Bundespolizei DLR: Schiffslandetests mit UAV

23.10.2018 - Mit Landeversuchen auf dem Schiff BP 21 „Bredstedt“ der Bundespolizei See hat das DLR das Projekt Maritimer RPAS-Betrieb abgeschlossen. … weiter

Bundesheer Österreichische Black Hawks erreichen 25000 Flugstunden

22.10.2018 - Österreichs Verteidigungsminister Mario Kunasek hat der Black-Hawk-Staffel zum Erreichen von 25000 Flugstunden Urkunden überreicht. Die S-70A sind seit 2002 im Dienst. … weiter

Airbus Helicopters H225M erreicht 100000 Flugstunden

04.10.2018 - Seit der ersten Lieferung an die Armée de l´Air 2006 haben die derzeit 88 im Einsatz befindlichen H225M nun über 100000 Flugstunden erreicht. … weiter

49 Jahre im Dienst Royal Navy verabschiedet Sea King

27.09.2018 - Die letzten Sea King Mk7 haben die Marinebasis Culdrose verlassen und warten nun auf ihre Verwertung. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen