06.04.2016
FLUG REVUE

Flugtests begonnenHubschrauber-Sensoren sollen Beschuss entdecken

Mit einer CH-53 werden Detektoren getestet, die vor feindlichem Gewehrfeuer der Kaliber 5,56 bis 20 mm warnen können.

CH-53G mit HFI Sensoren 2016 WTD 61

Mit einer Sikorsky CH-53G untersuchen Airbus Helicopters und weitere Firmen die Funktion von Sensoren, die Gewehr- und MG-Beschuss detektieren können (Foto: Airbus Helicoters).  

 

Der erste Testflug mit einem CH-53G-Demonstratorhubschrauber fand am 30. März am Standort der WTD 61 (Wehrtechnischen Dienststelle für Luftfahrzeuge und Luftfahrtgerät der Bundeswehr) in Manching statt. Unter der Führung von Airbus Helicopters arbeiten Airbus Defence & Space, Rheinmetall Defence und Fraunhofer FKIE an dem Projekt.

Das zu untersuchende HFI-Konzept (Hostile Fire Indication) besteht aus Geräusch- und IR-Sensoren, die anhand des Knalls und des Mündungsblitzes sowohl den Beschuss, als auch die Position des Angreifers feststellen können. Zusätzlich ist ein Radarsystem in der Lage, ein anfliegendes Objekt von der Größe eines Projektils zu erkennen.

Die durch die Vernetzung der drei Technologien generierten Informationen warnen die Hubschrauberbesatzung rechtzeitig über Feindbeschuss vom Boden aus und ermöglicht damit Ausweichmanöver und das Warnen anderer Hubschrauber. Zudem soll das System präzise die Position des gegnerischen Beschusses erkennen, um schnelle Gegenmaßnahmen einleiten zu können.“

Während das Radar erst in einer späteren Phase der Tests installiert wird, konzentriert sich die erste Phase auf Untersuchungen hinsichtlich Integration, Funktionalität und Auswirkung der Akustik- und Infrarotsysteme im Flug.

Eine Flugkampagne mit Beschusstests, ist für Ende des Jahres am Standort der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD 91) in Meppen geplant. Diese Flugkampagne soll in 2017 zweimal wiederholt werden, sodass die Endergebnisse der Studie in der zweiten Hälfte des Jahres 2017 zu erwarten sind.



Weitere interessante Inhalte
Bundesheer Österreichische Black Hawks erreichen 25000 Flugstunden

22.10.2018 - Österreichs Verteidigungsminister Mario Kunasek hat der Black-Hawk-Staffel zum Erreichen von 25000 Flugstunden Urkunden überreicht. Die S-70A sind seit 2002 im Dienst. … weiter

Investitionspaket für das Bundesheer Österreich plant neue Hubschrauber

28.08.2018 - Mit einem im österreichischen Ministerrat abgesegneten „Katastrophenschutzpaket“ kann das Bundesheer seine Helikopterflotte ausbauen und erneuern. … weiter

Royal Canadian Air Force Die letzten Monate für den CH-124 Sea King

13.08.2018 - Während der Nachfolger CH-148 Cyclone endlich zum ersten Einsatz aufgebrochen ist hält die 443 Maritime Helicopter Squadron noch die Stellung mit dem seit 55 Jahren im Dienst stehenden CH-124. … weiter

Riesen mit Rotoren Top 10: Die schwersten Hubschrauber der Welt

13.07.2018 - Kaum ein anderes Fluggerät bietet so viele Einsatzmöglichkeiten wie der Hubschrauber. Besonders als Transporter kann er schwer zugängliche Gegenden erreichen. Vor allem für militärische Zwecke stiegen … weiter

Sikorsky Erste CH-53K an USMC geliefert

17.05.2018 - Während die Tests mit den Prototypen weiter gehen hat Sikorsky die erste CH-53K King Stallion an das US Marine Corps übergeben. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen