13.06.2015
Erschienen in: 01/ 2014 FLUG REVUE

Skunk Works untersuchen futuristischen AufklärerHyperschall-Studie „SR-72“

Lockheed Martin hat Informationen über das Konzept eines Mach 6 schnellen, unbemannten Aufklärers und Angriffsflugzeugs lanciert, das „bis 2030 im Einsatz sein könnte“.

SR-72 Lockheed Martin 2013

Die "SR-72" würde zwei Kombinationstriebwerke (Turbofan und Scramjet) erhalten. Grafik und Copyright: Lockheed Martin  

 

IN DIESEM ARTIKEL

Stealth, das heißt die schwierige Entdeckbarkeit der eigenen Flugzeuge, wird heute von den US-Streitkräften als entscheidender Faktor für die Überlegenheit gegen hochgerüstete Gegner gesehen. Wie lange dieser Vorteil angesichts der Fortschritte zum Beispiel in der Radartechnik noch bestehen bleibt, ist eine andere Frage. Aus der Sicht der Skunk Works könnte stattdessen in den kommenden Jahrzehnten die Geschwindigkeit entscheidend sein, um auch in einem stark verteidigten Luftraum agieren zu können.

Laut Brad Leland, dem für Hyperschallprojekte zuständigen Manager bei der Entwicklungsabteilung von Lockheed Martin, könnten „Hyperschallflugzeuge, kombiniert mit Hyperschallflugkörpern ... fast jede Position auf einem Kontinent in weniger als einer Stunde treffen“. Dies gelte vor allem für mobile Ziele, für die es bei einem mit etwa Mach 6 anfliegenden Jet keine Möglichkeit mehr gebe, sich zu verstecken, denn in einer Minute hat dieser 100 Kilometer zurückgelegt.

Hyperschallflugzeuge sollten also für die Militärs höchst interessant sein, aber bisher ist es – jedenfalls soweit man weiß – nicht gelungen, ein praktisch nutzbares System zu entwickeln. Sollten amerikanische „black projects“ nicht weiter sein, so liegen die derzeitigen Bestwerte eines von einem Staustrahltriebwerk mit Überschallverbrennung (Scramjet) befeuerten Testträgers (Boeing X-51A) bei sechs Minuten Flugzeit und Mach 5.1 Höchstgeschwindigkeit. Selbst wenn die technischen Probleme gelöst würden, bliebe immer noch die Frage nach den vermutlich exorbitanten Kosten.


WEITER ZU SEITE 2: Strahltriebwerk und Scramjet

1 | 2 |     


Weitere interessante Inhalte
Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

25.05.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Israelische Luftstreitkräfte Erster Kampfeinsatz der F-35I

22.05.2018 - Als erster Nutzer haben die israelischen Luftstreitkräfte die Lockheed Martin F-35 für einen Kampfeinsatz verwendet. Es wurden Ziele in Syrien angegriffen. … weiter

Fleet Readiness Center East Überarbeitete F-35C geht zurück an die Flotte

18.05.2018 - Nach sieben Monaten hat das FRCE auf der Marine Corps Air Station in Cherry Point die erste modifizierte Lockheed Martin F-35C wieder ausgeliefert. … weiter

Ziviles Testknallen über Texas NASA misst Überschall-Knall

08.05.2018 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrt-Forschungsbehörde NASA führt im Herbst eine Serie von Überschall-Testflügen über Land durch, um die Akzeptanz der Lärmbelastung durch die Bevölkerung zu prüfen. … weiter

Luftwaffen-Pläne Hercules für Deutschland kosten 1,4 Milliarden Dollar

07.05.2018 - Im Zuge des geplanten Kaufs von sechs Lockheed Martin C/KC-130J Hercules für die Luftwaffe hat jetzt das US-Außenministerium die notwendige Genehmigung erteilt. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt