23.09.2016
FLUG REVUE

DassaultIndien unterschreibt endlich für Rafale

Anderthalb Jahre nach der Ankündigung von Präsident Modi hat Indien den Vertrag für 36 Rafale unterzeichnet.

Rafale Flug vorn

Mit Indien hat Dassault nun drei Exportkunden für die Rafale (Foto: Dassault).  

 

Die formelle Zeremonie mit den Verteidigungsministern Jean-Yves le Drian und Manohar Parrikar fand am Freitag in Neu-Delhi statt. Das Abkommen hat einen Wert von etwa 7,75 Milliarden Euro inklusive Unterstützungsleistungen und Bewaffnung. Neben 28 Einsitzern werden acht Doppelsitzer direkt von Dassault geliefert.

Für den Hersteller ist dies ein entscheidender Schritt, sich „in Indien zu etablieren“ und „weitreichende Kooperationen im Rahmen der „Make in India"-Politik von Narendra Modi“ einzugehen.

Allerdings war es bei der Auswahl der Rafale im Jahr 2012 der Plan, insgesamt 126 der Kampfjets zu beschaffen und die Produktion schrittweise nach Indien zu verlagern. Die anschließenden Verhandlungen zogen sich aber lange ohne Ergebnis hin, bis nach der Wahl Modis ein neuer, kleinerer Ansatz verfolgt wurde.

Dassault hat nun Exportaufträge von Ägypten (24 Flugzeuge), Katar (24) und Indien. Ägypten erhielt seine ersten, aus der Lieferkontingent der Armée de l´Air abgezweigten Flugzeuge schon 2015.



Weitere interessante Inhalte
Von Istres zur Einlagerung in Châteaudun Mirage 2000N außer Dienst gestellt

31.08.2018 - Ende August haben die letzten Mirage 2000N der Escadron 2/4 „La Fayette“ ihre Basis in Istres verlassen. Nach 30 Jahren endete damit der Dienst des Atombombers bei der Armée de l´Air. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Armée de l´Air Rafale fliegt 1000. Einsatz gegen IS

05.07.2018 - Die französischen Rafale haben seit August 2016 im Rahmen der Operation „Chammal“ ihren 1000. Einsatz gegen Ziele in Syrien und dem Irak geflogen. … weiter

Armée de l´Air Abschied von der Dassault Mirage 2000N

26.06.2018 - Die Armée de l´Air stellt nach 30 Jahren ihre Atombomber Mirage 2000N außer Dienst. Die Staffel „La Fayette“ wird auf die Rafale umgerüstet. … weiter

Deutsch-Französisches FCAS Dassault führt Fighter-Entwicklung

20.06.2018 - Deutschland und Frankreich haben am Dienstag eine Absichtserklärung zur Entwicklung eines Future Air Combat System unterzeichnet. Die Führung liegt bei den Franzosen, während Deutschland bei einem … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen