26.06.2015
FLUG REVUE

Korea Aerospace IndustriesEntwicklungsverträge für LAH/LCH unterzeichnet

KAI hat am Donnerstag die Verträge für die gemeinsame Entwicklung eines Light Attack Helicopter und eines Light Civil Helicopter auf Basis der EC155 unterschrieben.

LAH KAI 2015

Der leichte Kampfhubschrauber (LAH) von Korea Aerospace Industries soll bis 2022 verfügbar sein (Foto: KAI).  

 

Beiträge zu den auf 1,25 Milliarden Euro geschätzen Kosten leisten das Verteidigungsministerium  (Rüstungsagentur DAPA) und das Ministerium für Handel, Industrie und Energie (Technologieinstitut KEIT). Auch KAI und die Zulieferer investieren eigene Mittel.

Als Basis für LAH/LCH wurde im März die H155 (EC155) von Airbus Helicopters ausgewählt. Dies soll das Risiko minimieren, obwohl Verbesserungen beim Getriebe, bei den Rotorblättern und der Avionik geplant sind. Die maximale Abflugmasse soll von 4920 auf 5075 Kilogramm steigen.

Als erstes soll die Zivilversion LCH 2020 zugelassen werden. Sie wird von KAI und Airbus Helicopters gemeinsam international vermarktet. Die Fertigung von H155 und H365 Dauphin läuft dann aus.

Die Militärversion LAH will KAI bis 2022 zur Einsatzreife bringen. Sie wird mit Lenkwaffen, Raketen, einem MG-Turm und EloKa-Systemen ausgerüstet. Bei den südkoreanischen Streitkräften wird sie Muster wie die MD500 und die AH-1S ablösen.



Weitere interessante Inhalte
AIRTEC 2017 Zulieferermesse erstmals am Munich Airport Business Park

19.10.2017 - Vom 24. bis 26. Oktober treffen sich Zulieferer der Luft- und Raumfahrtindustrie auf der AIRTEC. Die Messe findet zum ersten Mal in Hallbergmoos statt. … weiter

Riesen mit Rotoren Top 10: Die schwersten Hubschrauber der Welt

16.10.2017 - Kaum ein anderes Fluggerät bietet so viele Einsatzmöglichkeiten wie der Hubschrauber. Besonders als Transporter kann er schwer zugängliche Gegenden erreichen. Vor allem für militärische Zwecke stiegen … weiter

Erstflug Dritter H160-Prototyp startet Flugerprobung

13.10.2017 - Am Freitag hat der dritte Prototyp der H160 in Marignane seinen Erstflug absolviert. Der PT3 hat eine Kabinenkonfiguration die nahezu serienreif ist. … weiter

Mehrzweckhubschrauber Airbus Helicopters liefert 400. UH-72A an US-Army

09.10.2017 - Airbus Helicopters hat den 400. UH-72A Lakota-Hubschrauber an die US Army ausgeliefert. Die Endmontage in Columbus, Mississippi, läuft damit langsam aus. … weiter

Heeresflieger Tiger in Mali fliegen wieder

05.10.2017 - Am Mittwoch waren die Tiger-Kampfhubschrauber des Heeres erstmals seit dem Absturz im Juli wieder in Mali in der Luft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF