13.08.2018
FLUG REVUE

Royal Canadian Air ForceDie letzten Monate für den CH-124 Sea King

Während der Nachfolger CH-148 Cyclone endlich zum ersten Einsatz aufgebrochen ist hält die 443 Maritime Helicopter Squadron noch die Stellung mit dem seit 55 Jahren im Dienst stehenden CH-124.

CH-124 Sonderanstrich 2018 Kanada

Die Sea Kings der kanadischen Luftstreitkräfte werden Ende 2018 ausgmustert. Zum Abschied fliegt eine der CH-124 in diesem Navy-Anstrich von 1963 (Foto: DND)  

 

Nachdem die 423 Maritime Helicopter Squadron im Januar ihre CH-124 Sea Kings mit einem Vorbeiflug über Halifax Harbour und Shearwater in Nova Scotia verabschiedet hat fliegen die Oldies noch bei der 443. Staffel in Patricia Bay, British Columbia. Diese Einheit ist ebenfalls Teil des 12 Wing.

Einer der Sea Kings hat inzwischen in Shearwater einen Abschieds-Anstrich erhalten, der an die ursprüngliche Bemalung von 1963 angelehnt ist. Damals wurde der Hubschrauber unter der Bezeichnung CHSS-2 für die Royal Canadian Navy beschafft und am 24. Mai in Dienst gestellt.

Die Maschine mit der Kennung CH12417 wird auf verschiedenen Airshows gezeigt und auch an der offiziellen Verabschiedungsveranstaltung am 30. November/1. Dezember teilnehmen. Auch die CH12401 wurde neu bemalt und dem Shearwater Aviation Museum übergeben.

Bis zum Winter wird die CH-124 bei der 443 Squadron noch voll gefordert sein, um den Übergang zur Sikorsky CH-148 Cyclone sicher zu stellen, die ab August auch bei dieser Staffel eingeführt werden soll.

CH-148 auf der "Ville de Québec"

CH-148 Kanada 2018 Sikorsky

Die CH-148 ist nun bei der 423 Maritime Helicopter Squadron in Shearwater im Einsatz (Foto: DND-MDN Canada).  

 

Die 423 Maritime Helicopter Squadron hat unterdessen nach drei Jahren Vorbereitung die CH-148 auf ihren ersten Einsatz geschickt. An Bord der HMCS „Ville de Québec“ wird der Hubschrauber im Rahmen der Operation Reassurance im Mittelmeer operieren. Die „Ville de Québec“ löst dabei die „St. John´s“ mit ihrem Sea King ab.

Nach vielen Verzögerung hat Kanada inzwischen 15 der 28 bestellten Cyclones erhalten, von denen 13 dem vollen Ausrüstungsstandard entsprechen. Das 2004 gestartete Programm wird mit 3,2 Milliarden Dollar veranschlagt, wobei 20 Jahre Unterstützungsleistungen durch den Hersteller schon eingerechnet sind.



Weitere interessante Inhalte
Bundesheer Österreichische Black Hawks erreichen 25000 Flugstunden

22.10.2018 - Österreichs Verteidigungsminister Mario Kunasek hat der Black-Hawk-Staffel zum Erreichen von 25000 Flugstunden Urkunden überreicht. Die S-70A sind seit 2002 im Dienst. … weiter

Investitionspaket für das Bundesheer Österreich plant neue Hubschrauber

28.08.2018 - Mit einem im österreichischen Ministerrat abgesegneten „Katastrophenschutzpaket“ kann das Bundesheer seine Helikopterflotte ausbauen und erneuern. … weiter

Riesen mit Rotoren Top 10: Die schwersten Hubschrauber der Welt

13.07.2018 - Kaum ein anderes Fluggerät bietet so viele Einsatzmöglichkeiten wie der Hubschrauber. Besonders als Transporter kann er schwer zugängliche Gegenden erreichen. Vor allem für militärische Zwecke stiegen … weiter

Sikorsky Erste CH-53K an USMC geliefert

17.05.2018 - Während die Tests mit den Prototypen weiter gehen hat Sikorsky die erste CH-53K King Stallion an das US Marine Corps übergeben. … weiter

ILA 2018 Flugvorführungen 25. April 2018

26.04.2018 - FLUG REVUE zeigt die Bilder der Flugvorführung am ersten Fachbesuchertag. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner