09.12.2016
FLUG REVUE

Entscheidung nach langem WettbewerbKanada wählt Airbus C295W als SAR-Flugzeug

Die kanadische Regierung hat die Airbus C295W für ihr Such- und Rettungsflugzeugprogramm (Fixed-Wing Search and Rescue Program – FWSAR) ausgewählt hat.

C295 Kanada Artist 2016

Kanada wird für Such- und Rettungseinsätze 16 Airbus C295W beschaffen (Foto: Airbus Defence & Space).  

 

Im Rahmen des FWSAR-Programms wird die kanadische Luftwaffe (RCAF) 16 für Such- und Rettungseinsätze konfigurierte C295W beschaffen. Der Vertrag im Wert von 2,4 Milliarden Dollar (2,2 Mrd. Euro) umfasst zudem den In- Service-Support, der über ein Joint Venture zwischen Airbus Defence and Space und PAL Aerospace bereitgestellt wird.

Kanadas C295W werden innerhalb von drei Jahren, startend mit der noch ausstehenden Vertragsunterzeichnung, ausgeliefert werden. Sie ersetzen die überalterten CC-155 Buffalo (sechs Flugzeuge) und die CC-130H Hercules (13 Flugzeuge). Stationiert werden sie auf vier Basen, um das ganze Land abzudecken.

Airbus Defence & Space setzte sich in dem Wettbewerb gegen die C-27J von Leonardo (früher Alenia) und die KC-390 von Embraer durch. Ein Argument dabei war, dass wesentliche Teile der C295W Kanada kommen. Alle Flugzeuge des Typs C295 sind mit Triebwerken von Pratt & Whitney Canada motorisiert, die Piloten werden auf der neuen, vom kanadischen Flugsimulatorspezialisten CAE eingerichteten Anlage geschult und die elektrooptischen Systeme für das FWSAR-Programm werden vom kanadischen Unternehmen L-3 Wescam geliefert.

Der In-Service Support für die Dauer des Programms wird von AirPro, einem Joint Venture zwischen Airbus Defence and Space und PAL Aerospace bereitgestellt.

Fernando Alonso, Head of Military Aircraft bei Airbus Defence and Space, sagte: „Wir freuen uns sehr über den enormen Vertrauensbeweis für die C295 … In Zeiten schwächerer Nachfrage nach mittelschweren Turboprop-Flugzeugen ist dies ein klares Zeichen dafür, dass die C295 aufgrund ihrer Robustheit, Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz ihre Position als Marktführer beibehalten wird“.

Mit Vertragsabschluss summiert sich die Zahl der eingegangenen Bestellungen auf 185 C295-Flugzeuge aus 25 Ländern.



Weitere interessante Inhalte
Für die Truppe Top 10: Die meistverwendeten Militärtransporter

19.12.2017 - Internationale Krisen und Hilfseinsätze zeigen immer wieder die große Bedeutung des militärischen Lufttransports. Selbst kleine Nationen leisten sich erstaunliche Transporter-Flotten. Welche Muster … weiter

Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Airbus Defence and Space Fünf C295 für die VAE

16.11.2017 - Die Luftstreitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate haben fünf mittelschwere Transportflugzeuge vom Typ Airbus C295 bestellt. … weiter

Dubai Airshow Airbus präsentiert bewaffnete C295

13.11.2017 - Airbus Defence and Space zeigt auf der Dubai Airshow seine neue Version C295 Armed ISR (Intelligence Surveillance & Reconnaissance). … weiter

Such- und Rettungsdienst Elta-Radar für kanadische C295 MSA

23.10.2017 - Israel Aerospace Industries wird die 16 von Kanada bestellten Airbsu C295 MSA mit dem ELTA ELM-2022A-Seeüberwachungsradar ausrüsten. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt