23.11.2016
FLUG REVUE

Fighter-Wettbewerb angekündigtKanada will F/A-18E/F als Zwischenlösung

Die kanadische Regierung will vorerst keine F-35 kaufen. Stattdessen gibt es einen Wettbewerb und als Zwischenlösung wahrscheinlich die Super Hornet von Boeing.

F-18E Steigflug 2016 Boeing

Boeing käme ein Super-Hornet-Auftrag aus Kanada sehr gelegen, um die Produktionszeit der F/A-18E/F zu verlängern (Foto: Boeing).  

 

Eine Zwischenlösung sei der beste Weg, um sicherzustellen, dass Kanada ein glaubwürdiger und verlässlicher Verbündeter der USA und der NATO bleibe, sagte Verteidigungsminister Harjit S. Sajjan am Dienstag in Ottawa. Neue Flugzeuge sind dringend nötig, da man mit den 77 verbliebenen CF-18 Hornet die Verpflichtungen gegenüber NORAD (gemeinsame Luftraumsicherung Nordamerikas mit den USA) und der NATO schon seit einigen Jahren nicht mehr erfüllen könne.

Geplant ist, „sofort“ mit Boeing und der amerikanischen Regierung die Beschaffung von 18 F/A-18E/F auszuloten. Sie würden für eine Übergangzeit benötigt. Voraussetzung sei allerdings, dass die „Kosten, der Zeitrahmen und die Leistungsfähigkeit akzeptabel“ sind.

Wettbewerb statt F-35-Beschaffung

Parallel zu der Super-Hornet-Beschaffung soll ein „offenes und transparentes“ Wettbewerbsverfahren durchgeführt werden, um die CF-18-Flotte zu ersetzen. Dieses kann erst nächstes Jahr beginnen, nachdem eine Überprüfung der Verteidigungspolitik abgeschlossen ist. Für das Auswahlverfahren werde man sich Zeit nehmen, so Verteidigungsminister Sajjan. Eine Entscheidung könnte sich daher bis über die jetzige Legislaturperiode der Regierung Justin Trudeau hinaus hinziehen. Lieferungen sind nicht vor Mitte der 2020er-Jahre zu erwarten.

Trudeau hatte versprochen, die F-35 nicht zu kaufen, obwohl Kanada von Beginn an Partner in dem Programm ist. Das will man bis zu einer endgültigen Beschaffungsentscheidung auch bleiben. Schließlich profitieren etwa 110 kanadische Firmen bereits durch Aufträge in Höhe von 750 Millionen Dollar vom JSF-Programm.



Weitere interessante Inhalte
USS Harry S. Truman nimmt an NATO-Manöver "Trident Juncture" teil Erster US-Trägerverband seit 30 Jahren im Nordpolarmeer

22.10.2018 - Unter widrigsten Wetterbedingungen ist der Trägerverband der USS Harry Truman in die Norwegensee nördlich des Polarkreises gelaufen, um am NATO-Manöver Trident Juncture teilzunehmen. … weiter

Filmstart nun erst im Sommer 2020 "Top Gun 2" verspätet sich

03.09.2018 - Die zweite Folge des Jagdfliegerdramas "Top Gun" verspätet sich aus ungenannten Produktionsgründen um ein Jahr. Damit wird der Film erst am 26. Juni 2020 in die US-Kinos kommen. … weiter

Supercarrier wird zum schwimmenden Drehort USS Abraham Lincoln: Dreh für Top Gun 2

22.08.2018 - Nach ersten Außendrehs in San Diego sind in dieser Woche Dreharbeiten für den Kinofilm Top Gun 2 auf dem US-Flugzeugträger USS Abraham Lincoln an der Reihe. … weiter

Tom Cruise wieder in der Hauptrolle Drehbeginn für "Top Gun 2"

04.06.2018 - In San Diego haben die Dreharbeiten für eine Wiederauflage des legendären Marineflieger-Spektakels "Top Gun" begonnen. Wie im Original von 1986 spielt Tom Cruise wieder die Hauptrolle. … weiter

Vertrag für 28 Fighter Kuwait bestellt Super Hornet

03.04.2018 - Das Pentagon hat am Freitag den Verkauf von 28 Boeing F/A-18E/F an Kuwait im Wert von rund 1,2 Milliarden Dollar bestätigt. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner