02.10.2017
FLUG REVUE

ModernisierungsprogrammSuper Lynx Mk21B für Brasilien im Flugtest

Der erste von acht Super Lynx Mk21B-Hubschraubern der brasilianischen Marine hat in Yeovil seinen Erstflug absolviert. Die Lieferungen sollen 2018 beginnen.

Super Lynx Mk21B Brasilien 2017 Erstflug

Leonardo (früher AgustaWestland) modernisiert die Super Lynx der brasilianischen Marineflieger in Yeovil (Foto: Leonardo).  

 

Die modernisierten Lynx-Hubschrauber sollen den brasilianischen Marinefliegern eine signifikante Verbesserung ihrer Fähigkeiten bringen, mit einer deutlich gesteigerten Flugleistung und Missionseffektivität, so Leonardo.

Der Super Lynx Mk21B wird von zwei CTS800-4N-Triebwerken der neuen Generation angetrieben, die bereits im Super Lynx 300 und den AW159-Hubschraubern zum Einsatz kommen. Dies ermöglicht bessere Flugleistungen besonders bei hohen Temperaturen.

Ein neues Glascockpit wird ergänzt durch eine fortschrittliche Avionik-Suite, bestehend aus einem taktischen Prozessor, einem satellitengestützten Navigationssystem, zivilen Navigationshilfen einschließlich eines Traffic Collision Avoidance System (TCAS), einem Automatic Identification System (AIS), einem Radar-Warnempfänger/elektronischen Überwachungsmaßnahmen mit integrierten Düppel/Täuschkörperwerfern und einem vollständig Nachtsichtbrillen-tauglichen Cockpit.

Die brasilianische Marine betreibt seit fast 40 Jahren Varianten des Lynx-Hubschraubers, nachdem sie 1978 neun Lynx Mk21 erhalten hatte. Im Juli 1996 erhielt die brasilianische Marine die erste von neun Super Lynx Mk21A. Außerdem rüstete sie fünf ihrer ursprünglichen Lynx Mk21 im Rahmen desselben Vertrags auf den Mk21A-Standard um und wurde damit der erste Exportkunde, der das Upgrade von Lynx auf Super Lynx.



Weitere interessante Inhalte
49 Jahre im Dienst Royal Navy verabschiedet Sea King

27.09.2018 - Die letzten Sea King Mk7 haben die Marinebasis Culdrose verlassen und warten nun auf ihre Verwertung. … weiter

Boeing/Leonardo gewinnen Wettbewerb MH-139 ersetzt UH-1N der US Air Force

25.09.2018 - Die USAF hat eine Militärvariante des AW139-Hubschraubers als UH-1N-Ersatz ausgewählt. Boeing und Leonardo Helicopters setzen sich damit gegen UH-60-Angebote von Sikorsky und Sierra Nevada durch. … weiter

Leonardo Pakistan bestellt weitere AW139

17.04.2018 - Die pakistanische Regierung hat bei Leonardo eine ungenannte Anzahl weiterer zweimotoriger AW139-Hubschrauber bestellt. Sie werden ab Anfang 2019 geliefert. … weiter

Unbemannter Drehflügler SW-4 Solo fliegt ohne Pilot

28.02.2018 - Leonardo hat die SW-4 Solo vom Flughafen Taranto-Grottaglie aus erstmals ohne einen Sicherheitspiloten an Bord geflogen. … weiter

Drehflüglerdrohne Leonardo testet AWHERO

27.02.2018 - Leonardo will im kommenden Jahr einen unbemannten Drehflügler der 200-kg-Klasse zulassen. Zwei weitere Protoypen sind im Bau. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen