20.05.2016
FLUG REVUE

Neue Lenkwaffe für die F-35BMBDA entwickelt Spear 3

Das britische Verteidigungsministerium hat die Entwicklungsphase für Spear 3 gestartet. 411 Millionen Pfund werden investiert.

Spear 3 Start F-35 MBDA

Die neue Spear 3 soll nach 2020 für die F-35B bereitstehen (Foto: MBDA).
 

 

Vor dem Programmstart war bereits eine so genannte „Assesment Phase“ durchgführt worden, die allein 150 Millionen Pfund kostete. In diesem Rahmen fanden auch Testflüge mit dem Abwurf vom Tornado aus statt.

Spear 3 gehört zur Brimstone-Familie von MBDA, verwendet aber ein kleines Strahltriebwerk und hat so eine Reichweite von knapp 100 Kilometern. Ein Hauptpunkt der nun begonnenen vierjährigen Entwicklungsarbeiten ist die Anpassung der Lenkwaffe an den Einsatz aus dem internen Waffenschacht der F-35B. Bei MBDA sind in Stevenage, Bristol und Lostock etwa 350 Ingenieure damit beschäftigt.



Weitere interessante Inhalte
Vorbereitungen für HMS „Queen Elizabeth“ F-35B Rampenstarttests abgeschlossen

18.10.2017 - Die Lockheed Martin F-35B ist nach umfangreichen Startversuchen über eine Rampe jetzt für Tests vom neuen Flugzeugträger HMS „Queen Elizabeth“ freigegeben, so das britische Verteidigungsministerium. … weiter

Eglin AFB 500. Pilot für die F-35 qualifiziert

09.10.2017 - Major Chris Campbell von der US Air Force ist der 500. Pilot, der seine Ausbildung auf der Lockheed Martin F-35 Lightning II erfolgreich abgeschlossen hat. … weiter

„Combat Hammer“ in Hill AFB F-35A testet Waffeneinsatz

15.08.2017 - Die US Air Force hat die erste operationelle Testphase für Luft-Boden-Einsätze mit der Lockheed Martin F-35A durchgeführt. … weiter

Neue Piloten der USAF Erster B-Kurs der F-35A abgeschlossen

11.08.2017 - Die US Air Force hat in Luke AFB ihren ersten F-35A-Kurs mit sieben Piloten, die direkt aus der fliegerischen Grundausbildung kamen, abgeschlossen. … weiter

Roll-out bei Mitsubishi in Nagoya Erste in Japan montierte F-35A fertig

07.06.2017 - Im Werk Komaki-Süd wurde die Fertigstellung der ersten in Japan endmontierten F-35A gefeiert. Insgesamt erhält die Japan Air Self Defence Force 42 der Stealth-Jagdbomber. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF