21.02.2017
FLUG REVUE

Leonardo HelicoptersMehr AW139 für Pakistan

Das pakistanische Verteidigungsministerium hat weitere AW139 bestellt. Sie sollen ab Mitte 2017 geliefert werden.

AW139 front

Pakistan erweitert seine AW139-Flotte (Foto: Leonardo Helicopters).  

 

Leonardo nannte bei der Bekanntgabe des neuen Auftrags keine Stückzahlen. Die Mehrzweckhubschrauber sollen für Transport und allgemeine Unterstützungsaufgaben verwendet werden.

Pakistan hat bereits mehrfach AW139 bestellt. Anfang 2016 waren rund ein Dutzend Hubschrauber im Land. Danach folgten Aufträge im Mai und im August, wobei aber ebenfalls keine Stückzahlen genannt wurden.



Weitere interessante Inhalte
Leonardo Pakistan bestellt weitere AW139

17.04.2018 - Die pakistanische Regierung hat bei Leonardo eine ungenannte Anzahl weiterer zweimotoriger AW139-Hubschrauber bestellt. Sie werden ab Anfang 2019 geliefert. … weiter

Unbemannter Drehflügler SW-4 Solo fliegt ohne Pilot

28.02.2018 - Leonardo hat die SW-4 Solo vom Flughafen Taranto-Grottaglie aus erstmals ohne einen Sicherheitspiloten an Bord geflogen. … weiter

Drehflüglerdrohne Leonardo testet AWHERO

27.02.2018 - Leonardo will im kommenden Jahr einen unbemannten Drehflügler der 200-kg-Klasse zulassen. Zwei weitere Protoypen sind im Bau. … weiter

Vier Typen – Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten Die Flugzeugflotte der Marine

28.11.2017 - Der deutschen Marine stehen neben Schiffen auch verschiedenste Luftfahrzeuge zur Verfügung. Die Flotte erstreckt sich vom kleinen Turboprop über Mehrzweckhubschrauber zur U-Boot-Jagd bis hin zum … weiter

Leonardo Erster AW101 SAR-Hubschrauber nach Norwegen geliefert

20.11.2017 - Leonardo hat die erste von 16 AW101 für das norwegische Justiz- und Sicherheitsministerium ausgeliefert. Sie sind für den Such- und Rettungs dienst bei jedem Wetter vorgesehen. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg