13.07.2011
FLUG REVUE

MILDS-Sensoren von Cassidian für KAI Surion

Korea Aircraft Industries hat für seinen Transporthubschrauber Surion bei Cassidian das Flugkörperwarnsystems MILDS (AN/AAR-60) bestellt.<br /> <br /> <br /> <br />

MILDS NH90

Wie der NH90 (Foto) erhält auch der koreanische Surion das Flugkörperwarnsystem MILDS von Cassidian (Foto: Cassidian).  

 

Der Auftrag hat einen Wert von mehreren Millionen Euro und sieht bis 2013 die Lieferung eines ersten Loses mit 24 Einheiten des Missile Launch Detection System vor. Insgesamt umfasst der Vertrag rund 100 Sensoren.

Cassidian hatte sich bereits an der Entwicklung des elektronischen Kampfführungssystems für den Hubschrauber beteiligt, indem es das koreanische Unternehmen Lig Nex1 bei der Systementwicklung unterstützte und in dieser Phase 36 Sensoren lieferte.

MILDS ist ein passives abbildendes Sensorsystem, das die UV-Strahlensignatur anfliegender Flugkörper erfasst. Laut Cassidan ermöglicht die hohe Auflösung zusammen mit einer schnellen Datenverarbeitung eine überaus zuverlässige Identifizierung von Bedrohungen und schließt die Gefahr eines Falschalarms praktisch aus.

Der Surion wurde in Zusammenarbeit zwischen Korea Aerospace Industries und Eurocopter entwickelt. Geplant ist die Beschaffung von rund 250 Hubschraubern.



Weitere interessante Inhalte
Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Europas Branchenriese Airbus — Weniger verkaufen und mehr bauen?

10.07.2017 - Airbus kitzelt die Flugzeugproduktion auf immer neue Rekord-höhen. Dafür spricht der sehr hohe Auftragsbestand. Aber was passiert, falls sich die weltweite Nachfrage weiter abkühlt? … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

OneWeb Satellites Fertigungslinie für erste OneWeb-Satelliten eröffnet

27.06.2017 - Das Joint Venture von Airbus Defence and Space und OneWeb hat am Dienstag in Toulouse die Montagelinie für die ersten Satelliten der geplanten Mega-Konstellation in Betrieb genommen. … weiter

Namensänderung Airbus Safran Launchers wird ArianeGroup

17.05.2017 - Das Joint Venture von Airbus und Safran ändert seinen Namen. Zum 1. Juli firmiert die Unternehmensgruppe unter ArianeGroup. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?