22.04.2016
FLUG REVUE

Stealth-VersuchsmusterMitsubishi X-2 fliegt erstmals

Mit etwa zwei Jahren Verzögerung hat Japan einen Technologieträger für künftige Kampfflugzeuge in die Luft gebracht.

X-2 Mitsubishi Erstflug 2016

Der Stealth-Versuchsträger Mitsubishi X-2 (ehemals ATD-X) hob am 22. April 2016 in Nagoya zum Erstflug ab (Foto: Japanisches Verteidigungsministerium).  

 

Die X-2 von Mitsubishi startete am Freitag um 8:50 Uhr Ortszeit vom Fluplatz Komaki Süd (Nagoya) und landete etwa 25 Minuten später auf der kaum 15 Kilometer entfernten Luftwaffenbasis Gifu.

Laut Mitsubishi-Tespilot verhielt sich die zweistrahlige Maschine „extrem stabil“, und das Handling entsprach den Erfahrungen aus dem Simulator. Man werden die Anforderungen des Verteidigungsminsiteriums erfüllen können.

Die X-2 (bisher als ATD-X/Advanced Technology Demonstrator-X oder „Shinshin“ bekannt) ist Japans erster Versuch eines Stealth-Fighters. Mit dem Flugezug sollen auch weitere fortschrittliche Technologien wie Schubvektorsteuerung, integrierte Sensoren und Datenlinks getestet werden. Als Antrieb dient das neu entwickelte XF-5-1 von IHI .

Mit dem ATD-X-Programm wurde etwa 2007 begonnen. Der einzige Versuchsträger rollte am 8. Mai 2014 aus der Montagehalle. Damals ging man von einem Erstflug noch im selbenJahr aus.

An der X-2 sind neben Mitsubishi auch 220 weitere einheimische Firmen beteiligt. Ausländische Unterstützung soll sich auf ein Minimum beschränken. Ob die Erfahrungen mit dem Bau der X-2 in die Entwicklung eines neuen Serienmodells „F-3“ einfließen, soll sich bis 2018 entscheiden.



Weitere interessante Inhalte
Flight of Dreams in Nagoya Japaner bauen Dreamliner-Museum

23.08.2018 - Am 12. Oktober öffnet am japanischen Centrair-Flughafen in Nagoya ein neues Museum, dessen Star die erste Boeing 787 sein wird. Boeing hatte den historischen Prototyp ZA001 gestiftet. … weiter

Nach Flammabriss im Triebwerk Mitsubishi nimmt MRJ-Flugtests wieder auf

08.09.2017 - Nach einem Triebwerksproblem am 21. August musste die MRJ-Testflotte vorübergehend am Boden bleiben. Nun ist der Prototyp FTA-4 wieder in der Luft. … weiter

Pratt & Whitney Getriebefans für E-Jet E2 und MRJ zugelassen

01.06.2017 - Die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA hat die Getriebefan-Triebwerke PW1900G und PW1200G für die neuen Regionaljets von Embraer und Mitsubishi zertifiziert. … weiter

Japanischer Regionaljet MRJ weitere zwei Jahre verzögert

23.01.2017 - Mitsubishi hat zum wiederholten Mal eine Verzögerung im MRJ-Programm angekündigt. Die Lieferung können nun frühestens Mitte 2020 beginnen. … weiter

Neuer japanischer Regionaljet MRJ beginnt Flugtests in den USA

18.10.2016 - Mitsubishi hat auf dem amerikanischen Grant County Airport (Moses Lake) mit dem Prototypen des Mitsubishi Regional Jet (MRJ) das Flugtestprogramm in den USA aufgenommen. Eingespielte Testmannschaften … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen