09.10.2017
FLUG REVUE

Technische ProblemeNeuer Lasthaken für NH90

Nach zweieinhalb Jahren ist der Mehrzweckhubschrauber NH90 beim Heer zum ersten Mal wieder mit Außenlast geflogen.

NH90 Außenlast Niederstetten 2017

Der NH90 hat einen neuen Außenlasthaken erhalten. Beim Transporthubschrauberregiment 30 in Niederstetten fand die Einweisung statt (Foto: Bundeswehr).  

 

Voraussetzung für die Außenlastflüge beim Transporthubschrauberregiment 30 in Niederstetten war eine eine technische Veränderung des Hakens am NH90. Zuvor war es zu einer Entriegelung des Hakens bei niedrigen Temperaturen gekommen. Die Sicherheit der Besatzung und des Personals am Boden stand auf dem Spiel.

Unter der Leitung von Oberstleutnant Rudolf Fendt, Standardisierungsbeauftragter NH90 in der Division Schnelle Kräfte (DSK) fand zunächst eine Einweisung in das neue System am Boden statt.

Es folgte der Anflug auf die Last. Um einen Stromschlag durch die statische Aufladung während des Fluges zu vermeiden, wurde der Hubschrauber am Verschlusshaken zuerst geerdet und dann die in diesem Fall nur 390 Kilogramm schwere Last befestigt. Kurz darauf hob der NH-90 mitsamt seiner Außenlast ohne Probleme ab. Nach einer Runde über den Heeresflugplatz Niederstetten konnte die Last materialschonend auf weichem Untergrund abgesetzt werden. Anschließend führten die Heeresflieger noch mehrere Durchgänge durch, um Handlungssicherheit zu erreichen und weitere Erfahrungen zu sammeln.

Der NH90 ist in der Lage, Außenlasten von bis zu vier Tonnen zu transportieren. Damit können die Heeresflieger zukünftig schweres und großes Material wie leichte Kraftfahrzeuge, aber auch Munition und Verpflegung transportieren und schnell schwer erreichbare Truppenteile unterstützen. Insbesondere die Fallschirmjägerkräfte der DSK und die Gebirgsjäger der 10. Panzerdivision werden davon profitieren.

Diese Einweisungen waren nur der erste Schritt. Jetzt sind wir in der Lage, unsere Piloten selbstständig aus- und weiterzubilden und diese für Transporthubschrauber essenzielle Fähigkeit erneut aufzubauen,“ so Oberst Peter Göhringer, Kommandeur des Transporthubschrauberregiments 30.



Weitere interessante Inhalte
Heeresflieger NH90 verabschieden sich aus Mali

03.07.2018 - Mit einem letzten Überflug aller drei deutschen und zwei belgischen NH90 Hubschrauber verabschiedete sich der Multinationale deutsch-belgische Hubschraubereinsatzverband aus dem UN-Einsatz in Mali. … weiter

Heeresflieger Eintausend NH90-Flugstunden in Mali

26.06.2018 - Der multinationale deutsch-belgische Hubschraubereinsatzverband für MINUSMA feierte in Gao die 1000. Flugstunde eines deutschen NH90-Hubschraubers. … weiter

DIMDEX 2018 Katar bestellt 28 NH90

14.03.2018 - Auf der Rüstungsmesse DIMDEX hat Katar hat einen lange erwarteten Vertrag über den Kauf von 28 Militärhubschraubern des Typs NH90 unterzeichnet. … weiter

Heeresfliegertruppe Die Hubschrauber des Heeres

02.01.2018 - Die Heeresfliegertruppe unterstützt mit ihren Transport- und Kampfhubschraubern den Einsatz der Bodentruppen. Nach der Abgabe der CH-53 an die Luftwaffe gibt es noch drei fliegende Regimenter. … weiter

Airbus Helicopters Zweiter Sea Lion fliegt

28.11.2017 - Bei Airbus Helicopters in Donauwörth hat der zweite Prototyp des NH90 Sea Lion seine Flugerprobung begonnen. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg