02.07.2018
FLUG REVUE

Südkoreanischer FighterKF-X-Design enthüllt

Südkoreas Beschaffungsbehörde DAPA hat nach der vorläufigen Entwurfsüberprüfung das aktuelle Design des künftigen Stealth-Kampfjets veröffentlicht.

KAI KF-X C109 Juni 2018

Der KF-X-Fighter für Südkorea hat seine vorläufige Entwurfsüberprüfung bestanden. Hier ist der Entwurfstand C109 mit europäischen Waffen zu sehen (Foto: DAPA).  

 

Laut Korea Aerospace Industries (KAI) bietet der Entwurf mit der Nummer C109 nun die Basis für die Detailentwicklung in nächster Zeit. Die endgültige Entwurfsüberprüfung ist für September 2019 angesetzt, so dass dann der Bau der Prototypen beginnen kann. Diese sollen ab 2022 fliegen.

Studien- und Entwicklungsarbeiten für den KF-X-Fighter laufen bereits seit mindestens 2012, als das Design C103 bekannt wurde. Neben KAI ist die staatliche Agency for Defense Development an dem Programm beteiligt. Lockheed Martin leistet Unterstützung. Zudem sind Ingenieure aus Indonesien eingebunden. Das Land trägt zur Finanzierung bei und will 50 Jets beschaffen. Der Bedarf Südkoreas wird auf 120 Flugzeuge geschätzt.

In seiner jetzigen Form ähnelt KF-X einer verkleinerten F-22, allerdings ohne interne Waffenschächte. Als Antrieb wurde das GE Aviation F414 ausgewählt, das in der F-18 verwendet wird. Neben dem Flugzeug selbst werden ein Radar mit elektronischer Strahlschwenkung (Hanwha-Konzern), ein IR-Sensor, ein Zielbehälter und ein EloKa-System im Land selbst entwickelt.

Bei der Bewaffnung sind derzeit auch europäische Flugkörper wie die MBDA Meteor und die IRIS-T von Diehl im Spiel, da von den USA die Freigaben zur Integration von AMRAAM und AIM-9X nicht vorliegen.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter

Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Europäisches Kampfflugzeug Eurofighter-Flotte erreicht 500000 Flugstunden

09.11.2018 - Die Eurofighter-Flotte hat 500000 absolviert und dabei ihre Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. … weiter

Testprogramm mit Außenlasten Gripen E verschießt IRIS-T

26.10.2018 - Die Gripen E hat die ersten Versuche zum Abwurf von Außenlasten beziehungsweis zum Start von Lenkwaffen durchgeführt. Sie fanden im Oktober über dem Testgelände Vidsel in Nordschweden statt. … weiter

Wahl des US-Musters bestätigt F-35 für Belgien

25.10.2018 - Die belgische Regierung hat am Donnerstag bestätigt, dass sie sich für die F-35 und gegen Eurofighter und Rafale entschieden hat. Gekauft werden auch zwei SkyGuardian-Drohnen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen