17.09.2013
FLUG REVUE

Haushaltsentwurf 2014 vorgelegtNur 37 Lockheed Martin F-35 für die Niederlande

Im neuen Haushaltsentwurf für 2014 hat die niederländische Verteidigungsministerin Jeanine Hennis-Plasschaert das F-35-Programm bestätigt. Die 4,5 Milliarden Euro sollen für 37 Flugzeuge reichen.

F-35A Niederlande Start 2013

Die erste F-35A für die Niederlande fliegt seit August 2012, ist aber derzeit in Eglin eingelagert (Foto: Lockheed Martin).  

 

Nach Angaben des Ministeriums habe sich die F-35 nach einer erneuten Überprüfung des Programms als die „zukunftssicherste“ Option für die Streitkräfte erwiesen. Vor allem die Überlebensfähigkeit gegen künftige mobile Luftverteidigungssysteme und das Entwicklungspotienzial werden hervorgehoben. Außerdem bietet die F-35 der Niederländischen Industrie die besten Chancen auf Zulieferaufträge, so das Ministerium.

Da auch beim Militär strikt gespart werden muss und es keine Verdrängungseffekte geben soll muss das F-35-Programm weiterhin mit dem geplanten Sonderbudget von 4,5 Milliarden Euro auskommen. Nach heutigem Stand gibt es dafür 37 F-35A (Stückpreis inklusive Ersatzteile etc. somit 121 Millionen Euro = 158 Millionen Dollar). Zu Beginn der Beteiligung am F-35-Programm wollten die Niederlande noch 85 neue Kampfjets beschaffen.

Im Betrieb stehen für die F-35 dann jährlich 270 Millionen Dollar zur Verfügung, wie heute für die F-16 auch. Welche Flugstundenzahlen damit machbar sind ist vorerst unklar. Auf jeden Fall wird man keine Scheinerhalter mehr fliegen lassen. Ziel ist es zudem, vier F-35 für längere Zeiten auf Auslandseinsätze schicken zu können.

Was die F-16-Flotte betrifft, so wird diese 2014 um sieben auf 61 aktive Flugzeuge reduziert. Dies senkt die Kosten bis zur endgültigen Außerdienststellung „mitte der 2020er-Jahre“. Die Einführung der F-35 soll 2019 beginnen.

Als Basen bleiben Leeuwarden und Volkel bestehen. Allerdings wird Leeuwarden schon ab 2015 zur vorgeschobenen Operationsbasis heruntergestuft.



Weitere interessante Inhalte
Filmstart nun erst im Sommer 2020 "Top Gun 2" verspätet sich

03.09.2018 - Die zweite Folge des Jagdfliegerdramas "Top Gun" verspätet sich aus ungenannten Produktionsgründen um ein Jahr. Damit wird der Film erst am 26. Juni 2020 in die US-Kinos kommen. … weiter

Truppenerprobung bei der US Navy F-35C an Bord der „Abraham Lincoln“

29.08.2018 - Die F-35C Lightning II führt derzeit ihren Operational Test-1 (OT-1) mit dem Carrier Air Wing (CVW) 7 an Bord des Flugzeugträgers USS „Abraham Lincoln“ (CVN 72) durch. … weiter

Luke AFB Erster südkoreanischer Pilot fliegt F-35A

26.07.2018 - Nach einem Jahr der Vorbereitung und Einweisung durch die 944th Operations Group Detachment 2 flog Major Kiyun Jung seine erste Solomission auf der F-35A. … weiter

Zentrales Rumpfsegment Northrop Grumman fährt F-35-Teileproduktion hoch

03.07.2018 - Northrop Grumman produziert in Palmdale nun alle 1,5 Tage einen Mittelrumpf der F-35 Lightning II. … weiter

Lockheed Martin 300. F-35 übergeben

12.06.2018 - Lockheed Martin hat die 300. F-35 übergeben. Die Maschine, eine A-Version, geht an die US Air Force in Hill AFB. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen