21.12.2012
FLUG REVUE

Oman kauft Eurofighter

Wie seit einiger Zeit erwartet hat Oman einen Auftrag für zwölf Eurofighter erteilt. Der Vertrag mit BAE Systems umfasst auch acht Hawk-Strahltrainer. Er hat einen Wert von 2,5 Mrd. Pfund (3,1 Mrd. Euro).

Eurofighter Sunset Oman

Oman hat im Dezember 2012 als siebter Kunde den Eurofighter bestellt (Foto: BAE Systems).  

 

Das Geschäft ist Teil eines Verteidigungspakts zwischen Großbritannien und dem Sultanat, der heute unterzeichnet wurde. Laut BAE Systems wird man nicht nur die Flugzeuge ab 2017 liefern, sondern auch umfassende Unterstützungsdienste bereitstellen.

Oman wird die neueste Eurofighter-Ausführung der Tranche 3 erhalten. Die Royal Air Force of Oman (RAFO) hat derzeit den Jaguar und die Lockheed Martin F-16 im Einsatz. Von letzterer bestellte man 2011 noch einmal ein Dutzend.

Die Hawk Mk 103 ist ebenfalls bei der RAFO im Dienst. Mit der neuen Bestellung hat BAE Systems nun 998 Flugzeuge des Trainers verkauft.

Unterdessen gehen die Verhandlungen zwischen BAE Sysetms und Saudi-Arabien bezüglich einer Preisanapassung beim Deal über 72 Eurofighter weiter. Nachdem eine geplante Lizenzmontage nicht zustande kam sollen nun ab 2013 weitere Flugzeuge aus der Fertigung in Warton geliefert werden. Bisher stehen 24 Typhoons bei der Royal Saudi Air Force im Dienst.



Weitere interessante Inhalte
Staatsvertrag unterzeichnet Österreich und Schweiz arbeiten beim Luftpolizeidienst enger zusammen

28.09.2017 - Der am Donnerstag unterzeichnete Vertrag erlaubt es den Flugzeugen, verdächtige Luftfahrzeuge in den Luftraum des anderen Landes hinein zu verfolgen. … weiter

Luft-Boden-Rolle Eurofighter testet GBU-48 in Vidsel

21.09.2017 - Auf der Vidsel Test Range in Schweden haben Eurofighter der Luftwaffe die ersten Laser- und GPS-gesteuerten GBU-48-Bomben abgeworfen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF