05.10.2015
FLUG REVUE

US NavyT-2C Buckeye außer Dienst

Die letzte noch flugfähige Rockwell T-2C Buckeye der US Navy wurde in Patuxent River außer Dienst gestellt. Der Trainer war damit 56 Jahre im Einsatz – zuletzt als Begleit- und Zielflugzeug bei Tests.

T-2C Buckeye Navair 2015

Die letzten T-2C Buckeye wurden in Patuxent River als Begleitflugzeuge bei Tests genutzt (US Navy/Wolter).  

 

"Die T-2s waren in den letzten sieben Jahren ein zuverlässiger und wertvoller Teil unserer Staffel – nach einer bemerkenswerter Karriere als Trainer für Tausende von Marinefliegern", sagte der  Kommandant der VX-20 Cmdr. William Selk. Er führte den letzten Flug mit der „320“ persönlich durch, zusammen mit dem pensionierten Marine-Piloten Kent Vandergrift.

Obwohl die T-2C bereits 2008 mit einer „Sundown“-Zeremonie offiziell aus dem Dienst verabschiedet wurde, verwendete die Air Test and Evualuation Squadron 20 drei Maschinen weiterhin als Begleitflugzeuge bei Tests der E-2D Hawkeye, P-8A Poseidon und MQ-4C Triton. Dafür werden künftig C-38 genutzt.

Die Rockwell (North American) T-2C mit der Kennung 320, 518 und 713 flogen in Patuxent River seit September 2008 fast 2000 Einsätze mit 2670 Flugstunden. Nur 67 Missionen mussten wegen technischer Probleme ausfallen. Die Nr. 320 hatte am Ende 13945 Flugstunden auf dem Buckel.



Weitere interessante Inhalte
Pleiten, Pech und Pannen Top 10: Die spektakulärsten Flugzeuge, die nie flogen

20.06.2018 - Senkrechtstarter, Stealth-Jäger, Mach 3 schnelle Jäger: Die Luftfahrtgeschichte ist voll von interessanten, aber erfolglosen Flugzeugprojekten, die trotz fortgeschrittener Entwicklung nie aus eigener … weiter

Gefährlicher Trend Einsatzbereitschaft der USAF-Flugzeuge sinkt

14.03.2018 - Die durchschnittliche Einsatzbereitschaft der Flugzeuge und Hubschrauber der US Air Force ist im letzten Jahr weiter gefallen. Besonders wichtige Waffensysteme haben schlechte Werte. … weiter

Emirates Head-up-Displays für Boeing 777X

17.11.2017 - Emirates stattet ihre 150 bestellten Boeing 777X mit Head-up-Displays von Rockwell Collins aus. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Übernahme des US-Kabinenausstatters Rockwell Collins kauft B/E Aerospace

24.10.2016 - Der amerikanische Avionikhersteller bietet 6,4 Milliarden US-Dollar für B/E Aerospace. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg