20.07.2010
FLUG REVUE

Saab soll Status der europäischen Militärluftfahrtindustrie untersuchen

Die europäische Verteidigungsaggentur (EDA) hat Saab damit beauftragt, einen Statusbericht zur „technologischen Landkarte“ der europäischen Luftfahrtindustrie zu erstellen und mögliche Fähigkeitslücken zu identifizieren.

Der mit 400000 Euro dotierte Vertrag wurde in Farnborough unterzeichnet. Er sieht die Ablieferung des Bericht im Oktober 2011 vor. Laut EDA-Chef Alexander Weiss geht es darum, sicherzustellen, dass die europäische Industrie auch noch 2035 in der Lage ist, komplette Systeme ohne US-Komponenten („ITAR free“) herzustellen. Deshalb müssten Schwachpunkte identifiziert und dann durch geeignete Technologieprojekte geschlossen werden.

Während Saab als günstigster Anbieter den Zuschlag erhielt und somit gesamtverantwortlich ist werden zahlreiche Firmen wie EADS, BAE Systems, Alenia, Patria, Thales oder Mittelständler wie ASG Luftfahrt ihren Beitrag leisten.



Weitere interessante Inhalte
Remote Tower Control Schweden baut Airport-Fernüberwachung aus

24.11.2017 - Die Flughäfen Malmö, Östersund, Umeå und Kiruna sollen künftig nicht mehr vor Ort von Lotsen betreut werden, sondern zentral von einem Remote Tower Center aus. … weiter

Testprogramm in Linköping Gripen E fliegt Überschall

30.10.2017 - Die neue E-Version der Saab Gripen ist über der Ostsee erstmals schneller als Mach 1 geflogen. … weiter

Saab Aggressor-Version der Gripen vorgestellt

12.09.2017 - Auf der Rüstungsmesse DSEI in London hat Saab eine neue Variante des Gripen C vorgestellt. … weiter

Über ein Jahr nach dem Rollout Saab Gripen E startet zum Erstflug

15.06.2017 - Am Donnerstag ist die Saab Gripen E in Linköping zum ersten Mal geflogen. Im Cockpit des neuen Mehrzweck-Kampfflugzeugs saß Marcus Wandt. … weiter

Flughafen Singapur-Changi Neue Systeme für die Bodenkontrolle

07.04.2017 - Der Flughafen Changi erneuert seine Führungs- und Steuerungssysteme für Bodenbewegungen mit einer Lösung des schwedischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Saab. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?