24.05.2017
FLUG REVUE

ModernisierungsprogrammSaudische E-3A erhalten Radar-Verbesserungen

Das Radar System Improvement Program für die fünf Boeing E-3A AWACS der saudischen Luftstreitkräfte ist abgeschlossen worden.

E-3A AWACS Saudi-Arabien ca 2017

Saudi-Arabien hat in den 1980er Jahren fünf Boeing E-3A AWACS erhalten (Foto: Boeing).  

 

Nach einem Mustereinbau bei Boeing in Seattle wurden die übrigen vier Flugzeuge bei Alsalam Aerispace Industies in Rijadh umberüstet, wobei Ingenieure und Techniker von Boeing Hilfestellung gaben.

Der RSIP-Kit von Northrop Grumman Electronic Systems umfasst einen neuen Computer, ein neues Kontrollpanel sowie einige weitere elektronische Geräte. Außerdem wird die Sotftware geändert, um die Reichweite zu erhöhen.

Das Radar-Modernisierungsprogramm wurde auch bei den anderen Nutzerstaaten durchgeführt. Saudi-Arabien hatte seine E-3A zwischen Juni 1986 und September 1987 erhalten.

Infos zu allen AWACS-Nutzern finden Sie hier...



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

22.06.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

Pleiten, Pech und Pannen Top 10: Die spektakulärsten Flugzeuge, die nie flogen

20.06.2018 - Senkrechtstarter, Stealth-Jäger, Mach 3 schnelle Jäger: Die Luftfahrtgeschichte ist voll von interessanten, aber erfolglosen Flugzeugprojekten, die trotz fortgeschrittener Entwicklung nie aus eigener … weiter

Neue Pläne für eine Space Force Präsident Trump will neue Weltraum-Waffengattung

19.06.2018 - Als neue Teilstreitkraft für die Beherrschung des Weltalls hat der amerikanische Präsident Donald Trump neue Pläne zur Gründung einer "Space Force" angekündigt. Im vergangenen Jahr hatte der US … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter

Für Economy und Business Class WestJet bestellt fast 5000 Recaro-Sitze

13.06.2018 - Die kanadische Fluggesellschaft stattet ihre neuen Boeing 787 und Boeing 737 MAX mit Sitzen des Herstellers aus Schwäbisch Hall aus. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete