26.04.2012
FLUG REVUE

Schweiz: Gripen kommt später

Der Schweizer Bundesrat hat gestern für die Beschaffung der 22 Gripen im Rahmen des Tiger-Teilersatz beschlossen, ein gemeinsames Vorgehen mit Schweden zu verfolgen. Der Lieferbeginn rutscht daher von 2016 auf 2018.

Saab Gripen Schweiz Start

Die Gripen wird nun wohl erst ab 2018 in der Schweiz fliegen (Foto: Saab).  

 

Was die Finanzierung betrifft, soll ein Fonds geschaffen werden. Dieser benötigt aus dem jährlichen Budget der Armee 300 Millionen Franken. Die Aufstockung der Mittel für die Verteidigung von 4,4 auf 4,7 Milliarden Franken soll ab 2015 erfolgen. Im letzten Jahr war vom Parlament noch ein Ausgabenplafond von fünf Milliarden Franken gefordert worden. Als Resultat des Plans steht für den normalen Armeebetrieb nicht mehr Geld zur Verfügung.

Laut Bundesrat sind die Verhandlungen mit der schwedischen Regierung über die Gripen-Beschaffung noch nicht abgeschlossen. Es zeichne sich aber ab, dass es im Interesse der Schweiz liegt, gemeinsam mit Schweden und gleichzeitig mit dessen möglicher Bestellung von 60 bis 80 Flugzeugen die 22 Gripen NG für die Schweiz zu beschaffen. Dies habe den Vorteil von Synergien bei der Herstellung der Flugzeuge und der Abwicklung des Programmes.

Der Bundesrat hat  gestern auch beschlossen, dass das Rüstungsprogramm zum TTE erst im Oktober 2012 vorgelegt werden soll. Dies bedeutet eine mehrmonatige Verzögerung. Sie ist notwendig, weil die Regierung in Schweden erst im September definitive Entscheidungen zum Kauf von Gripen NG treffen will.



Weitere interessante Inhalte
Saab-Überwachungsflugzeug Erfolgreicher Erstflug für GlobalEye

14.03.2018 - Das GlobalEye Airborne Early Warning & Control-Flugzeugs ist am Mittwoch in Linköping zu seinem Erstflug gestartet, der eine Stunde und 46 Minuten dauerte. … weiter

AEW und Gefechtsfeldüberwachung Saab enthüllt GlobalEye

23.02.2018 - In Linköping wurde am Freitag die erste GlobalEye vorgestellt. Der umgebaute Business Jet Global 6000 trägt Radare für Luftraum- und See-/Bodenüberwachung. … weiter

Remote Tower Control Schweden baut Airport-Fernüberwachung aus

24.11.2017 - Die Flughäfen Malmö, Östersund, Umeå und Kiruna sollen künftig nicht mehr vor Ort von Lotsen betreut werden, sondern zentral von einem Remote Tower Center aus. … weiter

Testprogramm in Linköping Gripen E fliegt Überschall

30.10.2017 - Die neue E-Version der Saab Gripen ist über der Ostsee erstmals schneller als Mach 1 geflogen. … weiter

Saab Aggressor-Version der Gripen vorgestellt

12.09.2017 - Auf der Rüstungsmesse DSEI in London hat Saab eine neue Variante des Gripen C vorgestellt. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All