17.06.2013
FLUG REVUE

Transall: ESG testet modularen Rüstsatz für Nachtsichtflugausstattung

Im Rahmen der Produktverbesserung C-160 Transall zur Herstellung der taktischen Nachtsichtflugbefähigung hat die ESG für die Bundeswehr einen modularen Rüstsatz entwickelt. Er wird derzeit eingerüstet.

Der Rüstsatz ersetzt die gesamte bisherige konventionelle Luftfahrtzeugbeleuchtung sowie die Cockpitinstrumente durch nachtsichtkompatible (NVIS) sowie Infrarot-(IR-) Elemente. Zur Gewährleistung der Flugsicherheit und zur Befähigung zu taktischen Tiefflug- und Landemanövern unter Nachtsichtflugbedingungen sind zusätzlich ein modifiziertes hochauflösendes Radarhöhenanzeigesystem sowie Restlichtverstärkerbrillen zur sicheren Ablesbarkeit der Cockpitinstrumentierung in dem Rüstsatz enthalten.

Sollten die anstehenden Versuche erfolgreich verlaufen könnte ein Teil der Transall-Flotte der Luftwaffe entsprechend umgerüstet werden und damit für ein erweitertes Einsatzspektrum verfügbar sein.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter

Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Europäisches Kampfflugzeug Eurofighter-Flotte erreicht 500000 Flugstunden

09.11.2018 - Die Eurofighter-Flotte hat 500000 absolviert und dabei ihre Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. … weiter

Wahl des US-Musters bestätigt F-35 für Belgien

25.10.2018 - Die belgische Regierung hat am Donnerstag bestätigt, dass sie sich für die F-35 und gegen Eurofighter und Rafale entschieden hat. Gekauft werden auch zwei SkyGuardian-Drohnen. … weiter

Komponenten für 737 und 767 Boeing öffnet britisches Werk in Sheffield

25.10.2018 - Boeing hat im britischen Sheffield ein neues Werk für Klappenantriebe in den Flügeln der Boeing 737 und 767 eröffnet. Es ist der erste eigene Produktionsstandort des US-Branchenriesen in Europa. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen