28.12.2018
FLUG REVUE

Flugzeugwerk Gorbunow in KasanTu-22M3M startet zum Erstflug

Die erste modernisierte Tupolew Tu-22M3M ist am Freitag in Kasan zum Erstflug gestartet. Wegen des schlechten Wetters fand er in einer Höhe von 1500 Metern statt und dauerte 37 Minuten.

Tu-22M3M Erstflug Videostill Dezember 2018

Die Tupolew Tu-22M3M startete am 28. Dezember 2018 zum Erstflug - hier ein Videobild, das die schlechten Wetterverhältnisse zeigt (Foto: OAK).  

 

Im Cockpit des Schwenkflügel-Bombers saßen ein Testpilot aus Schukowski und Oleg Petunin vom KAS-Werk, einer Tochtergesellschaft von Tupolew.

Während des Fluges wurden Überprüfungen der aktualisierten Systeme und Ausrüstung durchgeführt, die im Rahmen einer umfassenden Modernisierung des Flugzeugs installiert wurden. Nach Angaben der Besatzung verlief der Flug normal, die Systeme und Ausrüstung funktionierten einwandfrei.


Im Rahmen einer tiefgreifenden Modernisierung erhielt die Tu-22M3M eine neue moderne digitale Avionikausrüstung von einheimischen Herstellern. Insbesondere erhielt das Flugzeug neue Navigations-, und Waffensysteme, verbesserte Triebwerkssteuerung und EloKaSysteme. Der Ersatz von 80 Prozent  der Avionik ermöglichte es, die Navigationsgenauigkeit und den Automatisierungsgrad der Flugzeugsteuerung zu verbessern sowie die Wartung und das Training vor dem Flug zu vereinfachen. Die an Bord befindlichen elektronischen Geräte der Tu-22M3M sind mit ähnlichen Systemen der Tu-160M ​​vereinheitlicht.

Die nächste Phase des Programms ist eine umfassende Modernisierung der ersten Tranche von Tu-22M3-Kampfflugzeugen auf der Grundlage der Ergebnisse der staatlichen Tests. Insgesamt wurden im Flugzeugwerk Kasan etwa 500 Tu-22M-Flugzeuge verschiedener Versionen gebaut.




FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit