02.09.2014
FLUG REVUE

Modernste VersionUlan-Ude liefert Mi-8AMTSch an Russland aus

Das Hubschrauberwerk in Ulan-Ude hat mit der Lieferung einer neuen Serie von 40 Mi-8AMTSch an das russische Militär begonnen.

Mi-8AMTSch Russland August 2014

Die Mi-8AMTSch und die Exportversion Mi-171 werden in Ulan-Ude gebaut (Foto: Russian Helicopters).  

 

Die Bestellung vom letzten August hat ein Volumen von 12,6 Milliarden Rubel (260 Mio. Euro). Bereits zuvor waren ab Ende 2010 etwa zwei Dutzend Mi-8AMTSch ausgeliefert worden. Dazu kommt die Produktion der Exportversion Mi-171Sch.

Bei der Mi-8AMTSch handelt es sich um die modernste Ausführung der seit Jahrzehnten gebauten Mi-8-Familie. Sie zeichnet sich durch verbesserte WK-2500-Triebwerke und ein verstärktes Getriebe aus. Zudem wird die Hilfsgasturbine TA-14 eingbaut. Die Avionik ist ebenfalls modernisiert. Laut Russian Helicopters (Mutterkonzern des Ulan-Ude Werks) wurde zudem das Inspektionsintervall des Hubshcrubers von 1500 auf 2000 Stunden und die Lebensdauer auf 35 Jahre heraufgesetzt. Die Betriebskosten sollen 25 bis 30 Prozent niedriger sein als zuvor.

Neben Transportaufgaben kann die Mi-8AMTSch auch Kampfeinsätze fliegen. An den seitlichen Auslegern lassen sich dafür Raketen- und Kanonenbehälter aufhängen. Auchdie Panzerabwehrlenkwaffe Sturm-V ist verwendbar.



Weitere interessante Inhalte
Ziviler Frachter von Lockheed Martin Zweite LM-100J fliegt

20.10.2017 - Bei Lockheed Martin in Marietta ist vor kurzem die zweite zivile Frachterversion des Hercules-Transporters zu Erstflug gestartet. … weiter

Deutsch-französische Lufttransportkooperation C-130J der Luftwaffe werden in Evreux fliegen

19.10.2017 - Ein jetzt unterzeichnetes Grundlagendokument zwischen Deutschland und Frankreich regelt weitere Details der künftigen deutsch-französischen Kooperation beim geplanten Betrieb der C-130J Hercules. … weiter

ILA 2018 in Schönefeld International Supplier Center mit zusätzlicher Unterstützung

19.10.2017 - Das ISC auf der ILA im April 2018 wird nun von einem Projektteam der bundesweiten Supply Chain Excellence Initiative unterstützt. Ziel der Partnerschaft von BDLI und Messe Berlin mit der Initiative … weiter

Nano-UAV Black Hornet für Australien

19.10.2017 - FLIR Systems liefert kleine persönliche Aufklärungssysteme für das australische Heer im Wert von 5,75 Millionen Euro. … weiter

AIRTEC 2017 Zulieferermesse erstmals am Munich Airport Business Park

19.10.2017 - Vom 24. bis 26. Oktober treffen sich Zulieferer der Luft- und Raumfahrtindustrie auf der AIRTEC. Die Messe findet zum ersten Mal in Hallbergmoos statt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF